NRW-Stiftung fördert Leitfaden für Naturgelände an Kitas und Kindergärten

Neuauflage der Beratungsmappe „Natur rund um den Kinder-Garten“

Um Kinder schon früh spielerisch an die Natur heranzuführen, werden immer mehr Außengelände von Kindertageseinrichtungen nach ökologischen Kriterien gestaltet. Dafür bietet die Beratungsmappe „Natur rund um den Kinder-Garten“ zahlreiche Anregungen und praxisorientierte Anleitungen. Der Leitfaden wird nun überarbeitet und um erfolgreiche Praxisbeispiele, neue pädagogische Erkenntnisse und aktuelle Entwicklungen ergänzt. Der Vorstand der NRW-Stiftung fördert dieses Vorhaben mit 60.000 Euro.

Neben dem Erwerb von Flächen zum Schutz der Tier- und Pflanzenwelt ist die Vermittlung von Naturschutzzielen ein besonderes Anliegen der NRW-Stiftung. Dafür sind naturpädagogische Ansätze im Vorschulalter besonders erfolgversprechend. Gemeinsam mit der Biologischen Station Kreis Recklinghausen, der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW und dem Landschaftsarchitekturbüro Hoff hat die NRW-Stiftung bereits 1999 die erste Beratungsmappe „Natur rund um den Kinder-Garten“ herausgegeben. 2013 erschien eine überarbeitete Neuauflage, die stark nachgefragt wurde. Die dritte Auflage wird neue Trends in der Naturvermittlung aufgreifen. Darüber hinaus werden Angaben über die Fördermöglichkeiten, Kontaktadressen und neueste Veröffentlichungen aktualisiert.

Seit ihrer Gründung 1986 konnte die Nordrhein-Westfalen-Stiftung rund 3.400 Natur- und Kulturprojekte mit insgesamt etwa 288 Millionen Euro fördern. Das Geld dafür erhält sie überwiegend vom Land NRW aus Lotterieerträgen von Westlotto, zunehmend aber auch aus Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins und Spenden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

... mit unserem kostenfreien E-Mail-Newsletter