Klimawandel im Baudenkmal

NRW-Stiftung fördert Umbau in der Kornbrennerei im Gevelsberger Dorf

Für den Einbau einer Klimaanlage in der alten Kornbrennerei erhält der Verschönerungsverein Gevelsberg e.V. von der NRW-Stiftung bis zu 53.000 Euro. Vorstandsmitglied Karl Peter Brendel besuchte am 22. April 2021 das Baudenkmal und überreichte die Förderurkunde an die Vereinsvorsitzende Kirsten Niesler. Dank der Klimaanlage wird die Nutzung des Begegnungs- und Kulturzentrums in den Sommermonaten deutlich angenehmer.

Die ehemalige Kornbrennerei Saure wurde 1888 gebaut und war bis 2001 Produktionsstätte. 2009 erwarb der Verschönerungsverein Gevelsberg das frühere Brennereigebäude und richtete hier ein Kulturzentrum ein. Das historische Bauwerk inmitten des Denkmalbereichs „Gevelsberger Dorf“ ist ein wichtiges Zeugnis der Ortsgeschichte. Karl Peter Brendel betont: „Dank des enormen Engagements des Verschönerungsvereins ist hier ein zentraler Ort für Begegnung und Austausch entstanden. Mit der Förderung wird sichergestellt, dass Veranstaltungen künftig das ganze Jahr über möglich sind.“ Der ehrenamtliche Einsatz der Vereinsmitglieder und die öffentliche Nutzung des denkmalgeschützten Hauses waren für die Förderung der NRW-Stiftung ausschlaggebend.

Seit ihrer Gründung 1986 konnte die Nordrhein-Westfalen-Stiftung rund 3.400 Natur- und Kulturprojekte mit insgesamt etwa 288 Millionen Euro fördern. Das Geld dafür erhält sie überwiegend vom Land NRW aus Lotterieerträgen von Westlotto, zunehmend aber auch aus Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins und Spenden.

Download Pressefoto Nr. 1

Download Pressefoto Nr. 2

Fotos: Ulrike Dicke / Verschönerungsverein Gevelsberg“ genutzt werden.

Weitere Bilder

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

... mit unserem kostenfreien E-Mail-Newsletter