Nach der Flut: Hilfen für betroffene Denkmäler und Kulturprojekte

Informationen zu Anlaufstellen und weiteren Hilfen

Der Ahe-Hammer in Herscheid, kurz nach der Flutkatastrophe.

Im Folgenden finden Sie neben dem Formular für Soforthilfe durch die NRW-Stiftung eine Auflistung weiterer Institutionen, die finanzielle und inhaltliche Hilfeleistungen für von der Unwetterkatastrophe betroffene Denkmäler und Kulturprojekte bereitstellen. Wir bemühen uns, die Auflistung überregionaler Hilfsangebote fortlaufend zu aktualisieren und sind für jeden Hinweis auf weitere Unterstützungsangebote dankbar.

Aktualisiert am 07. Oktober 2021

Soforthilfeprogramm der NRW-Stiftung
Für die dringlichsten Maßnahmen (zum Beispiel Trockengeräte, Anmietung von Lagerräumen, Sicherung von Archivgut etc.)  stellt die NRW-Stiftung den betroffenen Vereinen und Initiativen eine Soforthilfe in Höhe von bis zu 5.000 € zur Verfügung. Die Beantragung erfolgt über ein verkürztes und beschleunigtes Verfahren, damit die Hilfe möglichst schnell dort ankommt, wo sie benötigt wird. Das Antragsformular finden Sie am Ende dieses Beitrages. Bitte beachten Sie: Bei umfangreicheren Maßnahmen soll die Antragstellung über das Onlineantragsportal erfolgen.
 

Land Nordrhein-Westfalen
Für den Wiederaufbau stehen in Nordrhein-Westfalen Mittel in Höhe von rund 12,3 Milliarden Euro aus dem Aufbaufonds 2021 bereit. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat am 13. September 2021 die dazugehörende Förderrichtlinie „Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen“ veröffentlicht. Demnach können Kultureinrichtungen in öffentlicher oder gemeinnütziger Trägerschaft im Rahmen der „Aufbauhilfen für die Infrastruktur in Kommunen“ Fördermittel beantragen.

Weitere Informationen und Leitfäden zur Antragstellung finden sich auf der Webseite des Bau- und Kommunalministeriums. Für Fragen zur Antragstellung hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen ein Servicetelefon unter der Nummer (0211) 4684-4994 eingerichtet.

LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland
Seit dem 01.09.2021 ist das LVR-ADR mit einem Hochwasser-Info-Mobil einmal wöchentlich vor Ort, in den von der Flut besonders stark betroffenen Gebieten. Ein wechselnd besetztes, interdisziplinäres Beratungsteam bietet allen Betroffenen fachliche Beratungen an. Fachinformationen und erste Hilfestellung für beschädigte Baudenkmäler und deren Ausstattung finden sich auf der Internetseite des LVR.

LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen
Fachinformationen zu Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen sowie erste Hilfestellungen für beschädigte Baudenkmäler und deren Ausstattung finden sich auf der Internetseite des LWL.

Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Um hochwassergeschädigten Denkmaleigentümern helfen zu können, stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ein Nothilfeprogramm in drei Stufen zur Verfügung.

Landesmusikrat NRW
Der Landesmusikrat NRW unterstützt Musikvereine, -initiativen und Chöre in NRW, die durch Starkregen und Flut Notenbestände, Musikinstrumente oder musizier-notwendige Ausrüstung verloren haben, bei der Wiederbeschaffung oder Instandsetzung des Verlorenen oder Beschädigten und informiert dazu auf seiner Internetseite.

Verbraucherzentrale NRW
Die Verbraucherzentrale NRW bietet eine kostenlose anwaltliche Erstberatung bei Streitfällen mit der Versicherung. Außerdem hat sie allgemeine Informationen zu Vorbeugung, Maßnahmen und Versicherungsschutz bei wetterbedingten Schäden zusammengestellt.

Haus des Stiftens
Das gemeinnützige Sozialunternehmen „Haus des Stiftens“ hat für Oktober eine Spendenaktion mit Förderungen von 10.000 bis 30.000 Euro für von der Unwetterkatastrophe betroffene Non-Profit-Organisationen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz angekündigt. Nähere Informationen erhalten Sie unter: Telefon: 02241 146 408-0, E-Mail: non-profits@hausdesstiftens.org

Weiterführende Links und Downloads

Download: Übersicht Hilfen für betroffene Denkmäler und Kulturprojekte

Download: Antragsformular Soforthilfe (PDF mit Ausfüllfeldern)

Link zum Onlineantragsportal

Link zur Pressemitteilung vom 27. Juli 2021

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

... mit unserem kostenfreien E-Mail-Newsletter