Die Wiedergeburt der Klänge

Die Barockorgel in der Abteikirche Corvey in Höxter

Ein Hilfswerk zur Rettung und Sicherung – das hört sich erst einmal dramatisch an. Doch dem Verein CHORUS, kurz für „Corveyer Hilfswerks Orgelrettung und -sicherung“, ging es tatsächlich darum, die Corveyer Orgel aus einem bedenklichen Zustand zu erlösen, der auf Dauer wohl ihren Untergang bedeutet hätte. Nicht nur, dass immer mehr der historischen Orgelpfeifen durch Bleiacetat, den sogenannten Bleizucker, zerfressen wurden. Bei einer Restaurierung in den 1960er Jahren war auch das Klangbild des Musikinstruments stark verändert worden.

Himmlische Klänge

3:20 Min

Hermann Doninger vom Corveyer Hilfswerk Orgelrettung und -sicherung – kurz CHORUS – stellt das Renovierungsprojekt rund um die Barockorgel in der ehemaligen Abteikirche Corvey vor.

Verfälschungen rückgängig gemacht

Die damals verwendeten Techniken und Materialien entsprachen vielfach nicht den Anforderungen an eine Barockorgel. Man baute zum Beispiel zahlreiche Ersatzpfeifen ein, die im Vergleich zu den historischen Originalen dünn wie Blech waren. Das Instrument quittierte das mit einem oftmals matten und leblosen Klang, es reagierte überdies zunehmend schwerfällig. Fünf Jahre und eine knappe Million Euro waren notwendig, um die Verfälschungen rückgängig zu machen. Der Förderverein Chorus warb ein gutes Drittel dieser Summe selbst ein, fast genauso viel übernahm auf seinen Antrag hin die NRW-Stiftung, Bund und Kirche beteiligten sich ebenfalls.

Die niederländische Firma Flentrop führte die Restaurierung aus, für die man sich sogar auf alte Baupläne stützen konnte. Im Sommer 2020 kehrte das Instrument aus der Werkstatt zurück nach Corvey, wo es seinen angestammten Platz auf der Kirchenempore hat. Doch die Arbeit war damit noch nicht zu Ende. Mehrere Monate dauerte allein die Intonation des Instruments, das heißt die exakte Abstimmung von Timbre und Lautstärke.

Am 12. Juni 2021 konnte schließlich die offizielle Einweihung gefeiert werden. Mit ihrem prachtvollen Prospekt – so nennt man die Schauseite einer Orgel – ist das Corveyer Meisterinstrument auch ein eindrucksvolles Werk der bildenden Kunst. Als tönendes Denkmal aber gibt es uns etwas davon preis, wie die Welt vor fast 350 Jahren geklungen hat.

Stand der Angaben: 2021

„Adeste fideles“

2:36 Min

Hören Sie das bekannte Weihnachtslied auf der Barockorgel – interpretiert von Organist Dominik Balduin.

Unser Engagement
Die NRW-Stiftung half dem Förderverein „Corveyer Hilfswerk Orgel-Rettung und Sicherung“, kurz CHORUS, bei der Restaurierung der großen Orgel in der ehemaligen Klosterkirche Corvey in Höxter an der Weser.


Barockorgel in der Abteikirche Corvey
Schloss Corvey
37671 Höxter

Bei Google Maps anzeigen (extern)