LWL-Römermuseum Haltern am See

An der Lippe in Haltern war eines der wichtigsten Feldlager in der römischen Provinz Germanien. Auf seinem Gelände steht heute das LWL-Römermuseum. Tausende archäologische Funde aus der Römerzeit sind hier zu sehen – und seit einigen Jahren zudem eine originalgetreue Rekonstruktion einer Mauer, von Wehrtürmen und Gräben. Das ist die Römerbaustelle Aliso. Für Schülerinnen und Schüler ist der Museumsbesuch ein Erlebnis. Sie können viel ausprobieren und in den Alltag der Handwerker oder Legionäre des Lagers eintauchen – vom Getreide-Mahlstein über Schwert und Schild bis hin zum Würfelspiel gibt es einiges zu entdecken!

„Roms fließende Grenzen“ erkunden? Das LWL-Römermuseum Haltern am See ist einer der fünf Orte der Archäologischen Landesausstellung Nordrhein-Westfalen 2021/2022. Hier wird der Alltag in der ehemaligen römischen Provinz Niedergermanien lebendig. Anlass ist der im Juli 2021 verliehene UNESCO-Welterbetitel für den Niedergermanischen Limes.


Weitere Informationen

LWL-Römermuseum Haltern am See
Weseler Straße 100
45721 Haltern am See
Telefon: 02364 / 9376-0

Zur Anmeldung

Zur Webseite (extern)
Bei Google Maps anzeigen (extern)