NATIONALES NATURERBE IM RHEIN-ERFT-KREIS DIE STEINHEIDE

Samstag, 19.9., 10 bis 17 Uhr


Foto: imageBROKER/Alamay Stock Foto
Foto: imageBROKER/Alamay Stock Foto


Die 70 Hektar große Steinheide wird demnächst als Teil des Nationalen Naturerbes an die NRW-Stiftung übertragen. Sie ist ein kleiner Rest der Bürgewälder und zeichnet sich in großen Teilen durch naturnahe Laubwälder aus. Zusammen mit dem Bundesforstbetrieb erkunden wir dieses besondere Naturschutzgebiet am Rande des Braunkohletagebaus.

Zum Tagesprogramm gehört auch, dass RWE über die Rekultivierung von Tagebauflächen informiert und wir die Rekultivierungsfläche Sophienhöhe besuchen.

Zum Thema passt eine weitere Förderung der NRW-Stiftung, die Sie individuell am heimischen Computer erleben können: das Virtuelle Museum der Verlorenen Heimat des Heimatvereins der Erkelenzer Lande, in dem es auch um die Bewahrung von Erinnerungen an Ortschaften geht, die aufgrund der Braunkohleförderung abgebaggert wurden.

  • Kerpen/Bergheim, etwa 6 km Fußweg
  • 40,00 / 30,00 (Begleitung, Führungen, Mittagsimbiss, Bustransfer)
  • www.virtuelles-museum.com

Online-Anmeldung im Internen Bereich



Druckversion  [Druckversion]
von
bis




Es gibt viele Grnde im Frderverein Mitglied zu werden. Welche?
Das erfahren Sie hier!
Abonnieren Sie die neuesten Informationen ber die NRW-Stiftung. Melden Sie sich direkt hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an:

Gehen Sie der Natur auf die Spur - mit den Biologischen Stationen in ganz NRW!
Bookmark and Share