NATURERBE, DIPLOMATIE UND STAATSKUNST – DER PETERSBERG

Samstag, 27.7., 10 bis 16.30 Uhr
Petersberg, Königswinter

Foto: Werner Stapelfeldt
Foto: Werner Stapelfeldt


Der Petersberg im Siebengebirge ist eng mit der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland verbunden. Auf dem Berg, der seinen Namen der auf ihm stehenden St. Peter-Kapelle verdankt, logierten unter anderem Königin Elisabeth II. und Michail Gorbatschow. Das Areal wurde wegen der häufigen Staatsbesuche bis zum Ende der 1990iger Jahre streng abgeschirmt, wovon auch die Natur profitierte.

In diesem Jahr werden rund neunzig Hektar naturnaher Buchenwald des Petersber-ges als Teil des Nationalen Naturerbes an die NRW-Stiftung übertragen.
Die NRW-Stiftung wird auch Eigentümerin des früheren Wachgebäudes und wird dort bis 2020 ein Besucher-Informationszentrum einrichten, das über die Geschichte und die Natur dieses Ortes informiert.

Bei dieser Exkursion erwandern wir mit dem Bundesforstbetrieb Rhein-Weser den Petersberg und erhalten Einblicke in das Hotel und das geplante Besucherzentrum.

  • Königswinter, etwa 8 km Streckenlänge
  • 30,00 € / 25,00 € (Begleitung, Führung, Mittagessen)
  • www.nrw-stiftung.de

Die Exkursion ist leider schon ausgebucht!



Druckversion  [Druckversion]
von
bis




Es gibt viele Gründe im Förderverein Mitglied zu werden. Welche?
Das erfahren Sie hier!
Abonnieren Sie die neuesten Informationen über die NRW-Stiftung. Melden Sie sich direkt hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an:

Gehen Sie der Natur auf die Spur - mit den Biologischen Stationen in ganz NRW!