12.000 EURO FÜR NEUE SANITÄRANLAGEN

NRW-STIFTUNG UNTERSTÜTZT ERNEUT DEN STEFFENSHAMMER

Remscheid, 28.02.2019. Der Steffenshammer benötigt neue, barrierefreie Sanitäranlagen. Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung unterstützt den Verein Steffenshammer, Förderverein für historische Schmiedetechnik, dabei mit einem Zuschuss von bis zu 12.000 Euro. Das beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter Vorsitz des früheren NRW-Umweltministers und Landtagspräsidenten Eckhard Uhlenberg.

Der 1746 errichtete Steffenshammer ist der letzte noch funktionsfähige Schmiedekotten im idyllischen Gelpetal. Seit der Übernahme durch den Förderverein erfreut sich das Museum im historischen Industrie-Ensemble steigender Beliebtheit. Hammerfest, Nacht der Kultur, Adventsschmieden, andere Großveranstaltungen, Führungen und regelmäßige Öffnungszeiten ziehen jährlich bis zu 6.000 Besucher in die Anlage. Die vor Jahren auf dem Gelände errichteten Besuchertoiletten entsprechen jedoch nicht mehr den heutigen Anforderungen und müssen dringend erneuert werden. Denn die Nutzung der alten Toilettenanlage ist insbesondere für Menschen mit Gehbehinderungen und Mütter mit Babys und Kleinkindern kaum möglich. Aus Platzgründen und wegen des Denkmalschutzes lassen sich die Sanitäranlagen nicht im Steffenshammer selbst unterbringen. Der Förderverein plant deshalb den Bau eines neuen, hölzernen Sanitärgebäudes inklusive behindertengerechter Toilette.

Mit Hilfe der NRW-Stiftung und den Zuschüssen aus den eigenen Reihen des Vereins ist die Finanzierung der Sanitäranlagen nun gesichert. Bereits 2011 unterstützte die NRW-Stiftung die Entschlammung des zum Bau- und Bodendenkmal gehörenden Stauteiches mit 10.000 Euro. In Remscheid-Lennep förderte die Nordrhein-Westfalen-Stiftung außerdem bereits mehrfach den Ausbau des Deutschen Röntgen-Museums.

Rund 3.000 Natur- und Kulturprojekte konnte die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung 1986 mit insgesamt etwa 265 Mio. Euro fördern. Das Geld dafür erhält sie überwiegend vom Land NRW aus Lotterieerträgen von Westlotto, zunehmend aber auch aus Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins und Spenden.



Druckversion  [Druckversion]

Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de