NRW-STIFTUNG GIBT DEM NABU 34.500 EURO FÜR LAUSCHTOUR IM TORFMOOR UND DEM RAHDENER HEIMATVEREIN 25.000 EURO FÜR EIN ARCHIV

NRW-STIFTUNG UNTERSTÜTZT NABU KREISVERBAND MINDEN-LÜBBECKE UND DEN RAHDENER VEREIN FÜR HEIMATPFLEGE TONNENHEIDE

Kreis Minden-Lübbecke, 12.04.2019. Gute Nachrichten für Naturschützer und Heimatfreunde im Kreis Minden Lübbecke: Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung unterstützt den NABU Kreisverband Minden-Lübbecke bei der Einrichtung einer Audio-Guide-Tour durch das Große Torfmoor mit einem Zuschuss in Höhe von 34.500 Euro. Der Rahdener Verein für Heimatpflege Tonnenheide erhält zudem für den  Umbau des Dachgeschosses zum Archiv einen Zuschuss in Höhe von 25.000 Euro.

Das NABU-Besucherzentrum Moorhus wird demnächst auch Ausgangspunkt für ein neues Informationsangebot mit dem Titel „Lauschtour“ im Naturschutzgebiet ist. Dahinter steckt ein Team aus Hörfunkjournalisten, das in Zusammenarbeit mit dem NABU Kreisverband recherchiert, interviewt und textet. Ergänzt wird das Audio-Guide-Angebot durch zusätzliche Informationstafeln. Besucherinnen und Besucher nutzen später ihre eigenen Mobiltelefone oder leihen sich einen iPod aus, wandern von Hörstation zu Hörstation und lauschen dort spannenden Berichten rund um das Große Torfmoor. Dabei erzählen Menschen aus der Region ihre Geschichten selbst. Diese Lauschtour soll künftig auch Menschen mit Sehbehinderung neue Zugangsmöglichkeiten eröffnen.

Der Rahdener Verein für Heimatpflege möchte mit dem Zuschuss der NRW-Stiftung im Dachgeschoss des Dorfgemeinschaftshauses neben der historischen Tonnenheider Windmühle nutzt ein Archiv mit Präsentationsraum einrichten. Hier sollen künftig auch die seit Jahrzehnten gesammelten Bild- und Tondokumente, Karten und Gegenstände mittels moderner Technik präsentieren werden können. Dafür müssen unter anderem erst noch eine Treppe zum Dachgeschoss eingebaut und Elektro-, Kommunikations- und Heizungsanlagen installiert werden. Mit der Förderung der NRW-Stiftung kann der Verein den bereits begonnenen Umbau nun abschließen.

Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung konnte seit ihrer Gründung 1986 rund 3.200 Natur- und Kulturprojekte mit insgesamt etwa 265 Millionen Euro fördern. Das Geld dafür erhält sie überwiegend vom Land NRW aus Lotterieerträgen von Westlotto, zunehmend aber auch aus Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins und Spenden. Im Kreis Minden-Lübbecke unterstützte die NRW-Stiftung unter anderem die Restaurierung mehrerer Mühlen und das Aktionskomitee, das sich seit Jahrzehnten schon mit maßgeblicher Hilfe der Stiftung für den Lebensraum des Weißstorches in den Weserauen einsetzt.



Druckversion  [Druckversion]

Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de