STIFTUNGSPRÄSIDENT UND VORSTANDSMITGLIED ÜBERREICHEN ZUSAGE ÜBER 100.000 EURO AN DAS DRK EUSKIRCHEN

ROTKREUZ-MUSEUM WIRD ERWEITERERT UND BARRIEREFREI

Schleiden, 23.01.2019. Diese Gäste kamen nicht mit leeren Händen: Bei einem Besuch auf dem Gelände der IP Vogelsang überreichten jetzt der Präsident der NRW-Stiftung, Eckhard Uhlenberg und Vorstandsmitglied Franz-Josef Lersch-Mense die schriftliche Zusage der Nordrhein-Westfalen-Stiftung über einen Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro an Rolf Klöcker, Geschäftsführer des Kreisverbandes Euskirchen des Deutschen Roten Kreuzes e. V. und Rolf Zimmermann, Museumsleiter. Der Zuschuss der NRW-Stiftung ermöglicht dem Kreisverband nun, gleich neben dem "Humanitarium" ein weiteres Kameradschaftshaus zu sanieren und darin ein barrierearmes Museum zur 150-jährigen Geschichte des Roten Kreuzes im Rheinland auszubauen.

Bei einem Rundgang erläuterten Klöcker und Museumsleiter Rolf Zimmermann, wie der Zuschuss der NRW-Stiftung beim Ausbau des ehemaligen Kameradschaftshauses umgesetzt werden soll: Das Dach und die Heizungen müssen erneuert und die Räume für die geplante Ausstellung umgebaut werden Auf einer insgesamt 300 Quadratmeter großen Fläche möchte der Kreisverband künftig eine Ausstellung zeigen, die auch viele Materialien einbezieht, die bislang in den DRK-Archiven ruhen. Uhlenberg lobte bei seinem Besuch das Engagement des Vereins und bezeichnete insbesondere den Aspekt der Barrierearmut als überzeugend für das positive Votum der NRW-Stiftung. So sollen mit dem Zuschuss für die Gäste ein Aufzug eingebaut und die Sanitäranlagen behindertengerecht werden. Mit Audio-Guides und Informations­broschüren in so genannter Leichter Sprache, so Uhlenberg, werden weitere Voraussetzungen geschaffen, damit das Museum barrierearm und das Haus ein "Museum für alle" werde. So könne auch man neue Besuchergruppen gewinnen.

Neben der NRW-Stiftung, die landesweit vorrangig Maßnahmen im Naturschutz und in der Heimat- und Kulturpflege fördert, beteiligt sich auch die auf soziale Zwecke ausgerichtete Hans-Pohlandt-Stiftung an Ausbau und Einrichtung des Gebäudes. Lotterieerträge von Westlotto, u.a. aus der Glücksspirale, fließen ebenfalls in das Vorhaben.


Bei der Übergabe des Förderbescheids: Rolf Klöcker (v.l.), Eckhard Uhlenberg, Franz-Josef Lersch-Mense und Rolf Zimmermann.
[3456 x 2304 px, 1,9 MB]
Fotos: Thomas Schmitz/ProfiPress
[3032 x 2192 px, 1,8 MB]

Dokument herunterladen [121 KB]


Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de