Spenden statt Geschenke

Wunschlos glücklich? Lassen Sie sich trotzdem beschenken. Eröffnen Sie ein eigenes Spendenprojekt bei der NRW-Stiftung.

So geht's

Runde Geburtstage oder Ehejubiläen wie Gold- oder Silberhochzeiten sind immer ein schöner Anlass, um gemeinsam mit Familienangehörigen und Freunden zu feiern. Als Antwort auf die Einladung kommt dann eine Frage: Was wünschst du dir? Und was soll man antworten, wenn man im Grunde alles hat, wenn das größte Geschenk es schon ist, den Tag mit lieben und vertrauten Menschen zu verbringen?

Immer mehr Menschen bitten deshalb um Spenden statt um Geschenke. Sie erzählen Freunden und Angehörigen von den Dingen, die sie begeistern, für die sie sich engagieren und die ihnen am Herzen liegen – nicht selten mit einem engen Bezug zu ihrer Heimat in NRW, etwa für den Naturschutz oder den Erhalt von Kulturdenkmälern. Bernd Dederichs aus Würselen zum Beispiel gehört dazu: Der Spendenaufruf zu seinem 50. Geburtstag erbrachte einen Erlös von 2.300 Euro für Projekte der NRW-Stiftung.

ALTRUJA-PAGE-TEI1