DIE STIFTUNG

CHRONOLOGIE

1986
Die Landesregierung NRW gründet im September die Nordrhein-Westfalen-Stiftung. Vorsitzender des Stiftungsrates ist Johannes Rau, erster Präsident des Vorstands wird Staatsminister a.D. Dr. Diether Deneke.

1987
Im Mai nimmt die NRW-Stiftung ihre Arbeit auf.

1988
Der Förderverein NRW-Stiftung wird gegründet.

1993
Landesdirektor i.R. Herbert Neseker aus Münster wird im Oktober neuer Präsident der NRW-Stiftung

20.000 Schatzsucher nahmen 1996 an der ersten Schatzsuche der NRW-Stiftung teil.
20.000 Schatzsucher nahmen 1996 an der ersten Schatzsuche der NRW-Stiftung teil.
1996
Zum 10-jährigen Bestehen der NRW-Stiftung organisieren die NRW-Stiftung und ihr Förderverein eine landesweite "Schatzsuche", an der sich 20.000 Schüler und ihre Familien aktiv beteiligen. Im September kommen 40.000 Gäste in den Landschaftspark Duisburg Nord.

1998
Ministerpräsident Wolfgang Clement übernimmt im Herbst den Vorsitz des Stiftungsrates von Johannes Rau.

1999
Im Januar wird Franz-Josef Kniola Vorsitzender des Fördervereins NRW-Stiftung.

2000
Seit November ist die NRW-Stiftung im Internet.

2002
Nach fast neun Jahren verabschiedet der Vorsitzende des Stiftungsrates, Ministerpräsident Wolfgang Clement, am 16. Juli 2002 Landesdirektor i. R. Herbert Neseker aus seinem Ehrenamt als Präsident der Nordrhein-Westfalen-Stiftung. Zugleich verabschiedet der Stiftungsrat auch den stellvertretenden Präsidenten Prof. Dr. Eberhard Weise.

2002
Der Stiftungsrat bestellt Staatsminister a. D. Franz-Josef Kniola zum neuen Präsidenten der NRW-Stiftung.

Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers beim NRW-Fest am 26. August 2006 in Düsseldorf.
Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers beim NRW-Fest am 26. August 2006 in Düsseldorf.
2003
Ministerpräsident Peer Steinbrück löst Wolfgang Clement, der das Amt des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit in Berlin übernommen hat, als Stiftungsratsvorsitzender ab.

2005
Neuer Stiftungsratvorsitzender wird Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers. Er löst Peer Steinbrück ab.

2006
Die NRW-Stiftung wird 20 Jahre alt.

2007
Der Stiftungsrat bestellt den Bundestagsabgeordneten und Bundesminister a. D. Jochen Borchert zum neuen Präsidenten der NRW-Stiftung.

Frau Prof. Dr. Schock-Werner, Dombaumeisterin zu Köln löst Marianne Wendzinski als Vorstandsmitglied ab.

Die Gewinner der Schatzsuche 2008 nehmen ihre Preise in Empfang.
Die Gewinner der Schatzsuche 2008 nehmen ihre Preise in Empfang.
2008
Zum Abschluss der Schatzsuche 2008 veranstaltete die NRW-Stiftung im September ein großes Familienfest im Dortmunder Westfalenpark. Zahlreiche junge Schatzsucher waren im Jahr 2008 in NRW unterwegs, um bei der Erkundung verschiedener Natur- und Kultureinrichtungen ihre Schatzbücher mit wertvollen Informationen zu füllen.

2010
Neue Vorsitzende des Stiftungsrates wird Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

2011
Die NRW-Stiftung besteht mittlerweile 25 Jahre. Im Rahmen einer Jubiläumstour durch ganz NRW präsentiert die Stiftung sich und ihre Arbeit bei über 25 in den letzten Jahren geförderten Projektpartnern.
"Unser NRW", ein neuer achtbändiger Reiseführer für Nordrhein-Westfalen lädt zu Exkursionen zu Projektpartnern der NRW-Stiftung ein.
Heimat NRW gestern-heute-morgen: Am 17.11.2011 veranstaltet die NRW-Stiftung einen grossen Kongress zu dem Thema.

2012
Großer Wechsel im Vorstand der NRW-Stiftung: Nach über 20 Jahren in den Gremien der NRW-Stiftung scheidet Prof. Dr. Wilfried Stichmann aus dem Vorstand der NRW-Stiftung aus. Ebenso kandidiert Albrecht Woeste nach 10 Jahren Vorstandstätigkeit nicht erneut.
Staatsminister a. D. Harry Kurt Voigtsberger löst Jochen Borchert in seinem Amt als Präsident der NRW-Stiftung ab.
Ebenfalls neu in den Vorstand werden Klaus Müller, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, und Dr. Volkhard Wille, Vorstand der OroVerde-Tropenwaldstiftung, gewählt.
Prof. Dr. Wolfgang Schumacher und Prof. Dr. Barbara Schock-Werner werden in ihrem Amt als Vorstandsmitglied bestätigt.

2013
Der Förderverein startet seine Kampagne "Schütze, was du liebst" und wirbt damit für die Arbeit der NRW-Stiftung.
Die NRW-Stiftung wird Mitglied im Nationalen Netzwerk Natur "Schütze, was du liebst".
Der Vorstand der NRW-Stiftung wird um ein weiteres Mitglied auf sechs Personen erweitert. Neu dabei: Eckhard Uhlenberg, 1. Vizepräsident des Landtags NRW.

2014
Vorstandsmitglied Klaus Müller wechselt beruflich nach Berlin als Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen. Nachfolgerin im Vorstand der NRW-Stiftung wird Dr. Ute Röder Fachbereichsleiterin Umwelt und Energie beim Kreis Lippe. Im Herbst 2014 lädt die NRW-Stiftung zu ihrem ersten Stiftungstag ein um potentielle Antragsteller über die NRW-Stiftung zu informieren und zu beraten.

2015
Das Gesamt-Fördervolumen der NRW-Stiftung beläuft sich mittlerweile auf rd. 250 Mio. EUR bei mehr als 2.600 geförderte Projekte. Großes Thema ist die Übernahme von Flächen des Nationalen Naturerbes. (Siehe hierzu auch den Bericht aus dem Stiftungsmagazin 2015/1)



Druckversion  [Druckversion]
Das Geld für ihre Aufgaben erhält die NRW-Stiftung hauptsächlich aus verschiedenen Lotterien von Westlotto wie etwa der Rubbellos-Lotterie. Aus diesen Lotterien vermittelt das Land Nordrhein-Westfalen einen Zweckertrag an die NRW-Stiftung, den sie dann für ihre Aufgaben im Naturschutz und in der Heimat- und Kulturpflege verwendet. Daneben gewinnen die Spenden und Mitgliedsbeiträge des Fördervereins NRW-Stiftung zunehmend an Bedeutung.
Bookmark and Share