INFOMATERIAL

STIFTUNGSMAGAZIN 2/2012

SCHAUFENSTER
Zu entdecken in NRW: In Mettmann überrascht "Mister 4 Prozent" mit neuen Erkenntnissen zur Menschheitsgeschichte. Im Rhein-Sieg-Kreis haben es sich gleich 300 Große Mausohren unter einem Dach bequem gemacht. Und es gibt gute Perspektiven für die Burg Hülshoff.

RÖMERKANAL-WANDERWEG
Gleich auf der ersten Etappe des Römerkanal-Wanderwegs hat die NRW-Stiftung im reizvollen Urfttal zahlreiche Flächen zum Schutz der Natur erworben. Die Tier- und Pflanzenwelt begeistert nicht nur Experten.

B. C. KOEKKOEK
Der schon zu Lebzeiten so oft gerühmte Malerfürst Barend Cornelius Koekkoek lockte viele Künstler nach Kleve in sein Künstlerpalais. Zu seinem 150. Todestag wird jetzt die Minerva-Statue hoch oben auf dem Atelierturm wieder errichtet.

AMEISENBLÄULING
Die Raupe des Kreuzenzian-Ameisenbläulings frisst nur die zartesten Teile eines seltenen Enzians. Später lässt sie sich von Ameisen füttern. Auf Flächen der NRW-Stiftung im Kreis Höxter gibt es beides und somit ideale Bedingungen.

BEISPIELHAFTES SILBERG
Wenn die Mitglieder des MiniCartClub Deutschland e. V. im sauerländischen Kirchhundem nicht gerade an ihren Fahrzeugen schrauben, kümmern sie sich in einer historischen Hofanlage samt Backhaus um Fragen des Denkmalschutzes.

SEHENSWERTE KAMINE
Im sauerländischen Bestwig konnten mit Hilfe der NRWStiftung zwei Rauchgaskamine restauriert werden. Von oben haben Besucher einen herrlichen Blick in die Umgebung.

   PDF (7,4 MB)


Druckversion  [Druckversion]