INFOMATERIAL

STIFTUNGSMAGAZIN 2/2000

Das Magazin "Die NRW-Stiftung" berichtet dreimal jährlich über die Aufgaben der NRW-Stiftung, über ihre Partner und geförderte Projekte. Es enthält zudem Empfehlungen für Ausflugsziele aus dem Umfeld der Stiftungsprojekte und berichtet über die Arbeit des Fördervereins.

Einfahren müssen Besucher in den Berg, selbst wenn es zu Fuß hineingeht. Unter Tage erfahren Sie, unter welchen harten Bedingungen vor gar nicht allzu langer Zeit dort gearbeitet wurde. Drei Beispiele zeigen, was Vereine leisten, damit die Geschichte der Bergleute für Besucher lebendig bleibt.

Faszination zwischen Angst und Neugierde spüren viele Besucher in Höhlen. Im Sauerland gibt es besonders viele davon. In einer half die NRW-Stiftung, die bizarre Landschaft ins rechte Licht zu rücken.

Edle Reben bauten in der Stadt Blankenberg früher viele Familien an. Der Heimat- und Verkehrsverein kümmert sich um dieses weinselige Kapitel seiner Ortsgeschichte mit einem kleinen Weinbaumuseum und einem Weinbauwanderweg.

Das Preußen-Museum in Wesel kennen die Mitglieder des Fördervereins aus eigenem Erleben. Hier fand die Mitgliederversammlung statt, bei der auch ein neuer Vorstand gewählt wurde.

Ehrenmitglied - seit acht Jahren kümmert sich Hanns Dieter Hüsch um sein Patenkind, das Naturschutzgebiet "Hetter" am Niederrhein. Jetzt ist er Ehrenmitglied im Förderverein NRW-Stiftung.

Ausflugstipps: Wenn's draußen nicht ganz so schön ist, bieten Museen eine reizvolle Alternative. Sieben Beispiele aus dem Kreis der Stiftungsfamilie finden Sie hier.

Impressionen einer Landschaft zeigen die Bilder von Mitgliedern des Fördervereins, die der Fotograf Roman Hümbs zu verschiedenen Jahreszeiten in das Eifgenbachtal im Rhein-Sieg-Kreis führte.

Rückblick Richtung Hövelhof an der Senner Heide. Zehn Jahre, nachdem die NRW-Stiftung dort einen Schafstall baute, kommen viele Besucher und informieren sich über den Einsatz der vierbeinigen Naturschützer.

Märchen erzählen ist nicht nur was für Kinder, wie das Märchen- und Wesersagenmuseum in Bad Oeynhausen zeigt.

Die Eiszeit prägte auch die Lippe, die als wichtige Ost-West-Achse das Land NRW verbindet und von Tieren und Pflanzen als Wanderweg genutzt wird.

Wölfe gibt es im Volkspark Oermter Berg nur als Anschauungsobjekt einer neuen Ausstellung. Sie zeigt die Geschichte einer Landschaft und ihrer Natur.

Natur und Umwelt stehen im Mittelpunkt vom NaturGut Ophoven bei Leverkusen. Eine grüne Oase inmitten einer Stadtlandschaft.

Kurz und knapp: NRW-Stiftung jetzt im Netz / Viel Zuspruch aus dem Kreis Euskirchen / Schulmuseum in Bergisch-Gladbach / Kostbares Glas in Paderborn / Impressum.

   PDF (4,7 MB)


Druckversion  [Druckversion]