INFOMATERIAL

STIFTUNGSMAGAZIN 1/2002

Das Magazin "Die NRW-Stiftung" berichtet dreimal jährlich über die Aufgaben der NRW-Stiftung, über ihre Partner und geförderte Projekte. Es enthält zudem Empfehlungen für Ausflugsziele aus dem Umfeld der Stiftungsprojekte und berichtet über die Arbeit des Fördervereins. Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe 1/2002:

Spurensuche: Der Naturschutz erhält ein "Gedächtnis": In Königswinter hat eine bundesweit einmalige Einrichtung ihre Pforten eröffnet. Sie informiert über Wurzeln, Wege und Ziele des Natur- und Landschaftsschutzes.

Geschnitzt: Jahrzehnte hat der Lemgoer Künstler Karl Junker an seinem Haus gehobelt und gewerkelt, selbst die Möbel eigenhändig geschnitzt. Jetzt wird dieses Unikat behutsam restauriert, um es als denkmalgeschütztes Gesamtkunstwerk zu erhalten.

Gerichtsturm: In Essen-Rellinghausen hat es ein Verein geschafft, eines der markantesten Gebäude des Ortes vor dem Verfall zu retten. Heute ist der Turm ein idealer Ort für eine "Geschichtswerkstatt".

Fördern macht Spaß: Den Mitgliedern des Fördervereins NRW-Stiftung wird einiges geboten. Zum Beispiel bei einem Besuch in der Eifel, wo sich die NRW-Stiftung seit Jahren dafür einsetzt, dass die dort wild lebenden Narzissen prächtig gedeihen.

Ausflugstipps: Erst in der Verbindung von Natur und Kultur lernt man die Vielfalt einer Landschaft mit allen Facetten kennen. Wie sich bei Ausflügen Natur- und Kulturprojekte der NRW-Stiftung miteinander verbinden lassen, erfahren Sie hier.

Rheinromantik: Mit Theater, Musik, Literatur und Ausstellungen lassen zehn Museen zwischen Köln und Bingen das Gefühl der "Rheinromantik" des frühen 19. Jahrhunderts wieder erstehen. Die Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe macht deutlich, was die Reisenden schon vor 200 Jahren am Rheintal faszinierte.

Moorgeschichten: Das Emsdettener Venn gehört zu den wenigen noch erhaltenen Hochmoorgebieten Nordrhein-Westfalens. Ein Lehr- und Erlebnispfad informiert über Tiere, Pflanzen und Besonderheiten dieser einzigartigen Landschaft.

Literaturmuseum: Das ehemalige Rittergut Haus Nottbeck im westfälischen Oelde hat eine wechselvolle Geschichte. Wo einst Adelige und Landleute wohnten, ist neuerdings ein Literaturmuseum eingerichtet. Ausstellungen, Musik und Theater füllen Nottbeck mit Leben.

Soester Solequellen: Wie es früher in den Soester Salzsiederwerkstätten zuging und was die Salzquellgebiete heute für den Naturschutz bedeuten, erfahren Sie hier.

Kurz und Knapp berichten wir zum Beispiel darüber, wie eine ehemalige Paramentenweberei in Krefeld eine Zukunft erhält, was die Heesfelder Mühle im Märkischen Kreis bietet, womit Grabungsexperten in Zülpich (Kreis Euskirchen) selbst Fachleute überraschten und wer im ostwestfälischen Bünde die Vorhänge eines alten Kinos wieder aufzog. / Impressum

   PDF (2,8 MB)


Druckversion  [Druckversion]