WENDENER HÜTTE

EINE GESCHICHTE VON FLINTEN UND SENSEN

Die Wendener Hütte ist ein Symbol für die Blüte der Eisentechnologie im vorindustriellen Zeitalter.
Die Wendener Hütte ist ein Symbol für die Blüte der Eisentechnologie im vorindustriellen Zeitalter.
In Wenden im Kreis Olpe liegt ein Musterbeispiel für die Eisenproduktion und die Eisenverarbeitung aus der Zeit der Frühindustrialisierung verborgen. Flintenläufe, Messer, Sensen und Federn wurden dort unter großer Hitze von den Arbeitern im Schweiße ihres Angesichts im wasserbetriebenen Werk gehämmert und geformt.

Gegründet wurde die Holzkohlehochofenanlage 1728 von Johannes Emert. Ständige Erweiterungen und Umrüstungen hielten sie stets auf dem neuesten technischen Stand. Die maschinelle Ausstattung des Eisenwerks galt damals entsprechend als besonders hochwertig, bis es 1860 seinen Betrieb einstellte.

Arbeiten wie im 18. Jahrhundert: Der Ofen wird noch regelmäßig angeheizt.
Arbeiten wie im 18. Jahrhundert: Der Ofen wird noch regelmäßig angeheizt.
Die gesamte Anlage kann besichtigt werden. Sie besteht aus sieben Gebäuden: Wohnhaus, ehemaliger Pferdestall, Remise, Gießhalle mit Möllerboden und Hochofen, Dampfkesselhaus, Materiallager und Hammerwerk. Der Museumsverein Wendener Hütte e.V. ist Träger dieses einzigartigen technischen Kulturdenkmals. Der Verein möchte die Anlage vollständig restaurieren und als Museum zugänglich machen: Die Eisenverhüttung und –verarbeitung im 18. und 19. Jahrhundert soll in wirtschafts-, technik- und sozialgeschichtlicher Hinsicht dokumentiert werden.

Die Holzkohlehochofenanlage ist eine der ältesten Deutschlands.
Die Holzkohlehochofenanlage ist eine der ältesten Deutschlands.
Teile der weitläufigen Anlage – der Hochofen mit Gießhalle und Möllerboden, das Hammerwerk und Remisen - wurden mittlerweile vom Verein erworben. Die Wendener Hütte als Gesamtensemble zu erhalten und zu sichern ist das langfristige Ziel.


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Druckversion  [Druckversion]
Der Eintritt ist generell frei.

Bei vielen Projekten erhalten die Mitglieder des Fördervereins vergünstigten Eintritt. [mehr]
Die NRW-Stiftung unterstützt den Museumsverein Wendener Hütte e. V. bei seinem Vorhaben, die Wendener Hütte als Gesamtensemble zu erhalten. Für den Erwerb des Holzkohlelagers hat die NRW-Stiftung dem Verein einen Zuschuss zur Verfügung gestellt.

Museum Wendener Hütte
Hochofenstraße 6
57482 Wenden
Telefon: 0 27 61 / 8 14 01
www.wendener-huette.de

Bookmark and Share