INFORMATIONSZENTRUM OERMTER BERG

DER MIT DEM WOLF HEULT

 
 
Riesige Eisschollen wandern über das Land und tragen Gesteinsbrocken aus Skandinavien bis an den Niederrhein. In der Ferne ziehen, begleitet von Wolfsgeheul, wollhaarige Mammuts vorbei – eine Eiszeit-Szenerie, die in ihrer Konzeption auf den "Verein Freundes- und Förderkreis Volkspark Oermter Berg" in Issum zurückgeht. Ihm ist es auch zu verdanken, dass die "Naturkundliche Sammlung Niederrhein" am Rande des Naherholungsgebiets Oermter Berg in einem neuen Gebäude eröffnet wurde.

Der Naturschutz steht im Mittelpunkt der Ausstellung. Ihre Besucher, zumeist Spaziergänger aus dem angrenzenden Erholungsgebiet, erfahren hier nicht nur, wie sich die Landschaft entwickelt und unter dem Einfluss des Menschen gewandelt hat. Sie sehen auch am konkreten Beispiel, was heute getan wird, um die wild lebende Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten.

 
 
"Wir müssen lernen, die Natur zu respektieren und ihr den nötigen Freiraum gewähren", lautet die zentrale Botschaft der Ausstellung. Bei der Realisation halfen das Naturschutzzentrum Gelderland des NABU Kleve, das Rheinische Museumsamt und weitere Institutionen mit fachlichem Rat. Um die Vielfalt der niederrheinischen Tier- und Pflanzenwelt zu zeigen, erstellte ein Team um den Objektgestalter Hartmut Schmiese mit Liebe zum Detail aufwändige Dioramen: Jedes einzelne Blatt wurde getrocknet, gebügelt, gefärbt und mit Draht wieder am Zweig befestigt. Schilf und Moos sehen so perfekt echt aus, als würden sie noch wachsen. Auch Wolf und Wollschwein, Reh und Ente wirken kaum weniger lebendig als die heimischen Fische, die in Aquarien ausgiebig beobachtet werden können.

In einem zweiten Raum präsentiert der NABU Kleve das benachbarte Naturschutzgebiet "Fleuthkuhlen". Der Besucher steht hier unvermittelt vor einer authentisch gestalteten Sumpflandschaft, kann Tierstimmen lauschen und erfährt, was der NABU unternimmt, damit diese einzigartige Landschaft, Zufluchtsort vieler seltener Pflanzen- und Tierarten, erhalten bleibt.


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Die NRW-Stiftung unterstützte die Einrichtung der neuen Ausstellungsräume für die "Naturkundliche Sammlung Niederrhein" im Informationszentrum Oermter Berg in Issum (Kreis Kleve), an der Landstraße 487 zwischen den Ortschaften Rheurdt und Issum-Sevelen. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 16 Uhr, am Wochenende bis 17 Uhr geöffnet.

Freundes- & Förderkreis Volkspark Oermter Berg e.V.
Heller Weg 24
47661 Issum-Oermten
info@oermter-berg.de
www.volkspark-oermter-berg.de

Kontakt:
Telefon: 02845 963343
touristik@rheurdt.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Samstag und Sonntag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Montag geschlossen

Eintrittspreise:
Erwachsene 1,00 Euro/Person
Kinder und Jugendliche 0,50 Euro/Person bis 15 Jahre
Familien 2,00 Euro

Gekennzeichnete Wanderwege und Radwanderwege führen von hier aus zu attraktiven Sehenswürdigkeiten in und um Issum.

Bookmark and Share