NATUR RUND UM DEN KINDERGARTEN

MEHR NATUR IM VORSCHULALTER

In Dorsten wurde eine naturnahe Planung bereits umgesetzt. Darüber freut sich der kleine Liam mit Mutter Tanja Nowak, Kita-Leiterin Maria Thier und Georg Tenger von der Biologischen Station im Kreis Recklinghausen <small>Bild: Bernd Hegert</small>
In Dorsten wurde eine naturnahe Planung bereits umgesetzt. Darüber freut sich der kleine Liam mit Mutter Tanja Nowak, Kita-Leiterin Maria Thier und Georg Tenger von der Biologischen Station im Kreis Recklinghausen Bild: Bernd Hegert
Im Vorschulalter können Kinder beim Spielen in Kindertages-einrichtungen und ihren Außenanlagen auch etwas über die heimische Natur und ihre Zusammenhänge lernen – wenn denn die Voraussetzungen dafür gegeben sind. Die Neuauflage der Beratungsmappe "Natur rund um den Kinder-Garten", die von der NRW-Stiftung mit Unterstützung der Dr. Gustav Bauckloh Stiftung, der Biologischen Station im Kreis Recklinghausen e. V. und der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) gemeinsam herausgegeben wird, informiert über pädagogische Hintergründe und möchte die Überzeugungsarbeit für eine Umgestaltung der Außenanlagen an Kindergärten zu naturnahen Spielflächen unterstützen.

Sie stellten gemeinsam die neue Broschüre mit Praxistipps für die zeitnahe Gestaltung von Kindergärten vor (v. l.): Peter Engelmann vom Vorstand des Fördervereins der Station Natur und Umwelt, Georg Tenger von der Biologischen Station Recklinghausen, Gordis Klaudat von der Dr. Gustav Bauckloh Stiftung, NUA-Leiter Adalbert Niemeyer-Lüllwitz und Stiftungspräsident Harry Kurt Voigtsberger. <br />
<small>Bild: Bernd Hegert/NRW-Stiftung</small>
Sie stellten gemeinsam die neue Broschüre mit Praxistipps für die zeitnahe Gestaltung von Kindergärten vor (v. l.): Peter Engelmann vom Vorstand des Fördervereins der Station Natur und Umwelt, Georg Tenger von der Biologischen Station Recklinghausen, Gordis Klaudat von der Dr. Gustav Bauckloh Stiftung, NUA-Leiter Adalbert Niemeyer-Lüllwitz und Stiftungspräsident Harry Kurt Voigtsberger.
Bild: Bernd Hegert/NRW-Stiftung
Ein ausführlicher Praxisteil gibt Erzieherinnen und Erziehern, Einrichtungs-trägern und Eltern Tipps zur Planung, Gestaltung, Organisation und Finanzierung, wenn es darum geht, aus Kindergärten naturnahe "Gärten für Kinder" zu machen. Dazu stellt die Broschüre Beispiele vor, die vor allem eines zeigen: Der beste Lernort, um die Natur zu verstehen – das ist die Natur selbst.
Beratungsmappe "Natur rund um den Kinder-Garten"
Beratungsmappe "Natur rund um den Kinder-Garten"

Stand der Angaben: Stiftungsmagazin 2014/2


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Druckversion  [Druckversion]
Die NRW-Stiftung hat die Neuauflage der Beratungsmappe "Natur rund um den Kindergarten" finanziell unterstützt. Dabei half auch die Dr. Gustav Bauckloh Stiftung.

Googlemap aufrufenDie Beratungsmappe "Natur rund um den Kindergarten" ist zum Preis von fünf Euro plus Versand bei der Natur- und Umweltschutz-akademie NRW (NUA) beziehbar unter www.nua.nrw.de (Publikationen).

Sie können die 124-Seitige Broschüre auch hier als PDF downloaden (10,2 MB).

Bookmark and Share