NATURZENTRUM EIFEL

RÖMISCHE MÜLLER UND KRÄUTERHEXEN

Bei den vielfältigen Themenexkursionen erleben Kinder Natur hautnah.
Bei den vielfältigen Themenexkursionen erleben Kinder Natur hautnah.
Wie kam ein Römer, der vor vielen Jahrhunderten in der Eifel lebte, an sein tägliches Brot? Gab es auch schon Bäckereien? Wer hat das Mehl gemahlen und wie hat das ohne die Hilfe ausgefeilter Technik funktioniert? Die Besucher des Naturzentrums Eifel in Nettetal probieren einfach selbst aus, wie viel Zeit und Kraft notwendig war, um Getreide zu mahlen. Und erfahren dabei noch viel über die Natur und Kultur der Region.

Die Gemeinde Nettersheim hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen die Besonderheiten des Natur- und Kulturraumes Eifel näher zu bringen.
Die Gemeinde Nettersheim hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen die Besonderheiten des Natur- und Kulturraumes Eifel näher zu bringen.
Die Mühle ist der originalgetreue Nachbau eines Fundes, der aus der Römerzeit stammt. In der archäologischen Ausstellung können die Besucher Getreide selbst mahlen und das Mehl mit nach Hause nehmen. Die Körner stammen selbstverständlich aus ökologisch angebautem Getreide, denn in Nettersheim wird Naturschutz groß geschrieben. Als "Bundeshauptstadt für Natur- und Umweltschutz" und "Naturerlebnisdorf" hat es sich die Gemeinde Nettersheim zur Aufgabe gemacht, den Menschen die Besonderheiten des Natur- und Kulturraumes Eifel näher zu bringen. Denn die idyllische Landschaft ist nicht nur für Geologen und Archäologen interessant. Hier wechseln sich Hochflächen, Wiesen, Bach- und Trockentäler ab und bieten 800 Pflanzenarten sowie 100 Vogelarten ein Zuhause.

In Nettersheim wird Naturschutz groß geschrieben.
In Nettersheim wird Naturschutz groß geschrieben.
Wie spannend dieser Lebensraum ist, erfahren hier vor allem Kinder. Sie begleiten einen Schwimm-Käfer auf Beutezug in der Museumsabteilung "Lebensraum Wasser" und erforschen in Gummistiefeln hautnah das Leben im Bach. Wie es in einem Bienenstaat zugeht, lässt sich "live" beobachten, ein Imker erklärt während einer Führung das emsige Treiben der Honigbienen. Schulklassen haben die Möglichkeit, auf Klassenfahrt im Nettersheimer Jugendgästehaus zu übernachten und sind mittendrin in der Natur. Alle Programme sind mit einem Ausflug verbunden, die Titel der Themenexkursionen lauten beispielsweise "Fossilien – find ich gut", "Abenteuer Wald" oder "Als Kräuterhexen unterwegs". Das Credo des pädagogischen Konzepts lautet "Begreifen durch Erleben", und das gilt auch für Erwachsene. Das abwechslungsreiche Kursangebot bietet für jeden etwas: Vogelliebhaber, Hobby-Archäologen und Pflanzenfreunde kommen ebenso auf ihre Kosten wie gesundheits- und naturbewusste Menschen.

Im Kurs "Die geheimnisvolle Kraft der Kräuter" stellen die Teilnehmer Brotaufstrich, Kräuteröl und Duftkissen her, die aus dem traditionellen Bauerngarten stammen. Tierspuren-Exkursionen, Nachtwanderungen bei Mondschein und Fossilien-Präparation runden das große Angebot an Vorträgen ab. Gerade für Familien sind viele Angebote dabei. Und nach einem ereignisreichen Tag im Naturzentrum Eifel schmeckt das tägliche Brot gleich noch einmal so gut – vor allem, wenn das Mehl dafür mit eigener Kraft gemahlen wurde.


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Für Mitglieder des Fördervereins ist der Eintritt frei.

Bei vielen Projekten erhalten die Mitglieder des Fördervereins vergünstigten Eintritt. [mehr]
Die NRW-Stiftung hat die Inneneinrichtung des Naturzentrums, den Erwerb ökologisch wertvoller Flächen sowie die Einrichtung des Jugendgästehauses gefördert.

Googlemap aufrufenNaturzentrum Eifel
Urftstraße 2-4
53947 Nettersheim
Telefon: 0 24 86 / 12 46
www.naturzentrum-eifel.de

Bookmark and Share