KINDGERECHTER INTERNETAUFTRITT: WWW.HALLO-BEETHOVEN.DE

ZU BESUCH BEI LUDWIG VAN BEETHOVEN

Beethovens Büste lädt ein zum Entdecken auf www.hallo-beethoven.de.
Beethovens Büste lädt ein zum Entdecken auf www.hallo-beethoven.de.
Eine Lesebrille auf dem Schreibtisch, verschiedene Notenblätter auf dem Klavier, Papier- und Bücherstapel, wo das Auge hinschaut – auf der Internetseite "Hallo Beethoven" wird der Besucher in das virtuelle Arbeitszimmer und die Welt des berühmten Komponisten Ludwig van Beethoven versetzt. Besonders Kindern bietet das Internetangebot die Möglichkeit, spielerisch mehr über den grandiosen Musiker und die Zeit, in der er lebte, zu erfahren.

Wer mehr entdecken will, muss mit der Maus umherstöbern und klicken.
Wer mehr entdecken will, muss mit der Maus umherstöbern und klicken.
Mit einem Mausklick auf einen Gegenstand, erscheinen dann jeweils weitere Informationen. So verbirgt sich hinter den Bildern an der Wand mehr über die Familie van Beethoven, während das Anklicken einer Zeitung Gerüchte und Klatsch über den Komponisten enthüllt. Auf diese spielerische Weise lässt sich viel über das Leben Beethovens und die damalige Zeit herausfinden: ob über Beethoven als Lehrer, seine Aufeinandertreffen mit Goethe oder damalige Gesetze und Währungen. Ganz besonders: Alle Informationen gibt es sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch.

Das Arbeitszimmer des Komponisten auf dem PC-Bildschirm.
Das Arbeitszimmer des Komponisten auf dem PC-Bildschirm.
Es interessiert aber nicht nur der Musiker Beethoven, sondern auch der Mensch hinter dem Genie. So erfährt der Nutzer neben den geschichtlichen Hintergründen auch von den Liebschaften Beethovens, seinen Zornesausbrüchen oder den vielen Krankheiten, wie z.B. der Taubheit, die ihm das Leben schwer machten.

Mitten in der Bonner Innenstadt liegt das historische Beethoven-Haus.
Mitten in der Bonner Innenstadt liegt das historische Beethoven-Haus.
"Hallo Beethoven" ist ein Angebot der besonderen Art: Die leicht lesbaren Darstellungen von Julia Ronge werden mit Elementen aus Comic, Bilderbuch und Karikatur vermischt. Schon die liebevollen Zeichnungen und Gestaltungen des Kinderbuchillustrators Alexander Steffensmeier sind einen Besuch der Seite wert. Ein Highlight ist die Bibliothek mit verschiedenen Werken Beethovens, die sich dort abspielen lassen. Auch originale Abbildungen von Notenblättern und Notizen sind zu finden. Bei dem interaktiven Angebot wurde auch an Elemente wie Quiz und Rätsel gedacht. Auf der Web-Rallye erhalten die Besucher der Seite die Möglichkeit das zuvor Erfahrene anzuwenden.

Für alle, die beim Surfen neugierig auf Beethoven geworden sind, empfiehlt sich der Besuch des Beethovenhauses in Bonn. Das Geburtshaus des Künstlers bietet ebenfalls viele interaktive Elemente, zeigt darüber hinaus aber auch zahlreiche Originalstücke aus dem Besitz von Beethoven, wie zum Beispiel Musikinstrumente, Briefe und Gemälde. Mehr als 150 Ausstellungsstücke reflektieren das Denken, Fühlen und Arbeiten eines der größten Komponisten.

Stand der Angaben: November 2008


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Druckversion  [Druckversion]
Der Internetauftritt "Hallo Beethoven" wurde mit Unterstützung der NRW-Stiftung realisiert, um auch Kinder und Jugendliche für den Musiker zu begeistern. Die NRW-Stiftung hatte bereits in den neunziger Jahren den Verein Beethoven-Haus e.V. unterstützt, so dass 1996 das Beethoven-Haus in Bonn nach einer Renovierung wiedereröffnet werden konnte.

Museum Beethovenhaus
Bonngasse 18-26
53111 Bonn
Tel.: 0228 / 98 17 50
www.beethoven-haus-bonn.de
www.hallo-beethoven.de

Bookmark and Share