BESTECKFABRIK HESSE IN FLECKENBERG

VOM BLECH ZUM KAFFEELÖFFEL

Heute ist die ehemalige Besteckfabrik Hesse dank der Initiative von Luise und Reinhard Adams ein reizvolles Museum
Heute ist die ehemalige Besteckfabrik Hesse dank der Initiative von Luise und Reinhard Adams ein reizvolles Museum
Seit sich 1982 zum letzten Mal der Schlüssel im Tor der Besteckfabrik Hesse drehte, hat sich viel getan: Engagierte Bürger Fleckenbergs weckten die stillgelegten Maschinen aus ihrem Dornröschenschlaf, funktionierten das ehemalige Fabrikgebäude in das Technische Museum Fleckenberg um, und seit September 2000 gehen Besucher dort Schritt für Schritt den Weg vom Blech zum Kaffeelöffel nach. Meisterliche Messer, Gabeln und Löffel wurden gut 35 Jahre lang in der Fabrik gestanzt, geschmiedet, poliert und verpackt, ehe die kleinen Kunstwerke in alle Welt versandt wurden.

Das heutige Museum ist in mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes, denn es arbeitet gleichzeitig als Kraftwerk. Ein 900 Meter langer Mühlengraben führt Wasser der Lenne zur Fabrik und treibt deren Turbine an. Einen Teil seiner Betriebskosten trägt das Technische Museum somit selbst. Die Turbine versorgt das Haus mit Strom, und an ihr Schwungrad kann die Transmissionsanlage angekoppelt werden, die wiederum Pressen, Stanzen und Walzen in Bewegung setzt.

250 Jahre lang nutzten Betriebe in Fleckenberg die Wasserkraft der Lenne.
250 Jahre lang nutzten Betriebe in Fleckenberg die Wasserkraft der Lenne.
Im obersten Geschoss ist ein Kulturraum eingerichtet worden, der den örtlichen Vereinen für Veranstaltungen zur Verfügung steht. Ein Eintrag im Gästebuch des Hauses fasst die Eindrücke der Besucher prägnant zusammen: "Bevor man den Löffel abgeben muss, sollte man hier gewesen sein."


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Für Mitglieder des Fördervereins ist der Eintritt frei.

Bei vielen Projekten erhalten die Mitglieder des Fördervereins vergünstigten Eintritt. [mehr]
Die NRW-Stiftung half gemeinsam mit weiteren Partnern bei der Restaurierung der Fabrik zum Technischen Museum als einem besonders seltenen Relikt der Industrialisierung jener Zeit in Westfalen.

Googlemap aufrufenBesteckfabrik Hesse / Technisches Museum
Wiesenstraße 11
57392 Schmallenberg-Fleckenburg
Telefon: 0 29 72 / 63 96
www.besteckfabrik-fleckenberg.de

Bookmark and Share