STERTSCHULTENHOF IN COBBENRODE

VOM BAUERNHOF ZUR BEGEGNUNGSSTÄTTE

Bis heute weitgehend im Originalbestand erhalten: Das 1769 als niederdeutsches Hallenhaus errichtete Gebäude.
Bis heute weitgehend im Originalbestand erhalten: Das 1769 als niederdeutsches Hallenhaus errichtete Gebäude.
Der unerwartete Ausgang einer bundesweiten Umfrage hat's bewiesen: Der Stertschultenhof in Cobbenrode, einem Ortsteil im sauerländischen Eslohe, braucht den Vergleich mit renommierten Sehenswürdigkeiten nicht zu scheuen. Die Hamburger "Union Deutsche Lebensmittelwerke" hatte einen mit 100.000 DM dotierten Denkmalschutzpreis gestiftet. In einer bundesweiten Verbraucherumfrage gab knapp ein Drittel der Befragten ihre Stimme für den Stertschultenhof.

Das Gebäude wurde 1769 als niederdeutsches Hallenhaus errichtet und ist bis heute weitgehend im Originalbestand erhalten geblieben. Fachwerkwände gliedern das Innere des Hauses in drei "Schiffe", die durch eine befahrbare Diele zugänglich sind. Im hinteren Teil liegt das so genannte "Kammerfach" mit der Wohnung im oberen Geschoss, das in den Hang eingegraben ist. Das rechte Schiff diente früher als Stallung, darüber lagen die Vorratsräume und die Gesinderäume.

Fachwerkwände gliedern das Innere des Hauses in drei "Schiffe".
Fachwerkwände gliedern das Innere des Hauses in drei "Schiffe".
Der Stertschultenhof wurde bis 1995 landwirtschaftlich genutzt und ging danach in den Besitz des örtlichen Heimat- und Fördervereins Cobbenrode über. Der Verein hat den Fachwerkhof bereits mit erheblichen Eigenleistungen restauriert. Das Preisgeld kommt der weiteren Umsetzung des Projektes zugute.

Die Begegnungsstätte wird Platz für Wanderausstellungen, Vorträge, Feste und ähnliche Veranstaltungen bieten. Im Obergeschoss des ehemaligen Hofes sind darüber hinaus das plattdeutsche Mundartarchiv Sauerland, eine Töpferstube und eine Bilderausstellung untergebracht.


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Druckversion  [Druckversion]
Bei dem Umbau zu einer öffentlichen Begegnungsstätte erhält der Heimat- und Förderverein Cobbenrode Unterstützung durch die NRW-Stiftung, das Land NRW, die Gemeinde Eslohe und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz.

Googlemap aufrufenStertschultenhof
Olper Straße 3
59889 Eslohe-Cobbenrode

Web: www.cobbenrode.de/stertschultenhof.htm
E-Mail: info@cobbenrode.de

Der Hof befindet sich in der Ortsmitte von Eslohe.

Bookmark and Share