JUGENDHERBERGE BURG BLANKENHEIM

SPASS MIT DEM BURGGESPENST

Majestätisch thront die Burg über der alten Fachwerkstadt Blankenheim.
Majestätisch thront die Burg über der alten Fachwerkstadt Blankenheim.
Als kühner Ritter auf der Burg herrschen, sich im freundschaftlichen Turnierkampfe mit anderen Edelmännern bewähren und abends dem Burggespenst auflauern – ein klassischer Kindertraum, der auf Burg Blankenheim an fast jedem Tag Wirklichkeit wird. Denn hinter den dicken Mauern der Burg, die im 13. Jahrhundert von den mächtigen Herren von Blankenheim auf einem schmalen Bergrücken erbaut wurde, befindet sich eine Jugendherberge, die Schulkindern und Familien einen mit viel Spiel und Spannung gewürzten Einblick in das mittelalterliche Leben gibt.

Wie beliebt die Ritterwelt als Ziel für eine Klassenfahrt ist, zeigt die Auslastung: Rund 30.000 Übernachtungen pro Jahr kann die Jugendherberge mit ihren 164 Betten verbuchen, seit sie 1996 nach einer Komplettsanierung wiedereröffnet wurde. Das ist allerdings auch der Grund dafür, dass die Burg von Ausflüglern nicht besichtigt werden kann, denn der Herbergsbetrieb soll möglichst ungestört ablaufen. Das Angebot erstreckt sich von der klassischen Klassenfahrt über das Rittertreffen für die ganze Familie bis zu Ferienfreizeiten für Kinder, die das erste Mal alleine in Urlaub fahren. Vermittelt werden in den Programmen neben fantasiereichen Spielen und Rätseln rund um das Burggespenst "Blanki" besonders historische Inhalte rund um die Burg und die Stadt Blankenheim.

Mit Spiel, Spaß und Spannung entdecken die Schüler die Geheimnisse der Burg und lernen das Leben der Ritter kennen.
Mit Spiel, Spaß und Spannung entdecken die Schüler die Geheimnisse der Burg und lernen das Leben der Ritter kennen.
Das alles findet vor der zauberhaften Kulisse der alten Burg statt, die ohnehin der Star eines jeden Aufenthaltes ist. Auch wenn von den mittelalterlichen Gebäuden nicht mehr viel übrig ist. Nur der dreigeschossige Palais im Südwesten stammt noch aus dem 13. Jahrhundert, was auch an der Umgestaltung der Burg zum Hochschloss im 15. und 16. Jahrhundert liegt. Torhaus und Batterieturm stammen aus dem 17., die ehemalige Kanzlei aus dem 18. Jahrhundert. Ein großer Teil der Gebäude fiel den französischen Besatzern zum Opfer, die das Schloss zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf Abbruch verkauften; ein Schicksal, das viele andere Burgen im Eifelland teilen.

Vor über 700 Jahren bauten die Herren von Blankenheim ihr prachtvolles Domizil in der Eifel, das heute als Jugendherberge dient.
Vor über 700 Jahren bauten die Herren von Blankenheim ihr prachtvolles Domizil in der Eifel, das heute als Jugendherberge dient.
1927 wurde die Ruine schließlich wieder mit Leben gefüllt: Die Deutsche Turnerschaft erwarb Burg Blankenheim und errichtete auf den Tonnengewölben des mittelalterlichen Burgkellers einen Wohntrakt, der zunächst als Turnerheim und ab den 30er Jahren als Jugendherberge diente. Von 1990 an blieb die Burg ungenutzt, bis die finanziellen Mittel für die Renovierung und einen Anbau gesichert waren. Der Plan, ein umfangreiches Natur- und Umweltschutzprogramm für die gastierenden Kinder zu etablieren, musste hinter den historischen Themen, welche die bewegte Geschichte der Burg im Überfluss liefert, zurückstehen. Schnell stellte sich heraus: Wer auf einer Burg ist, der will auch ein Ritter sein und kein Naturforscher.


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Vor der Wiedereröffnung 1996 wurde die Jugendherberge Burg Blankenheim umfangreich saniert und um einen Neubau erweitert. Im Zuge der Arbeiten wurde für die pädagogischen Programme in der Jugendherberge auch ein Seminarraum mit umfangreicher technischer Ausstattung eingerichtet, der mit Mitteln der NRW-Stiftung finanziert wurde.

Googlemap aufrufenJugendherberg Burg Blankenheim
Burg 1
53945 Blankenheim
Telefon (02449) 95090

Um den Gästen einen ungestörten Aufenthalt zu gewährleisten, ist eine Besichtigung der Burg nicht möglich.

Weitere Informationen unter www.jugendherberge.de/jh/blankenheim/

Bookmark and Share