BARRIEREFREIER LANDSCHAFTSPFAD BEI MARMAGEN

NATUR GENIESSEN MIT UND OHNE BEHINDERUNG

Die Schönheit der Natur können viele Menschen mit körperlicher Behinderung nicht genießen. Mit dem Rollstuhl durch den Wald? Unmöglich, denkt man da sofort. Ein Modellprojekt in der Eifel räumt zumindest diese Barriere jetzt beiseite. In Nettersheim-Marmagen wurde der erste barrierefreie Landschaftspfad in der Eifel entwickelt und eingerichtet. Anlässlich des Tages der Naturparke am 5. August 2006 wurde der Pfad mit einem Familienfest eröffnet. Die Natur- und Kulturlandschaft der Kalkeifel wird dann für alle Sinne und für alle Menschen erlebbar.

An insgesamt zwölf Stationen können die Besucher unter anderem die Blütenpracht von Kalkmagerwiesen, einen historischer Bauerngarten, das Leben am Teich, die römische Geschichte der Eifel oder die prächtige Aussicht auf das Kloster Steinfeld erleben. Anhand von Modellen können sich insbesondere Sehbehinderte die heimische Insektenwelt ertasten. An den jeweiligen Stationen finden sich Erläuterungstafeln, die den Naturfreunden Hintergründe zu dem Erlebten liefern. Der durchgängig stufenlose Pfad bietet die Möglichkeit zu Rundkursen mit unterschiedlichen Steigungen, entlang der Wege erleichtern Führungskanten die Orientierung.

Kleine Tiere ganz groß: An den Modellen können sich Sehbehinderte die Natur ertasten.
Kleine Tiere ganz groß: An den Modellen können sich Sehbehinderte die Natur ertasten.
Der barrierefreie Landschaftspfad befindet sich nahe der Eifelhöhen-Klinik in Nettersheim-Marmagen. Neben der Nähe zur Klinik, die ihren medizinischen Schwerpunkt im Bereich der Rehabilitation hat, hat sich das Gelände aufgrund der guten Erreichbarkeit für die Öffentlichkeit angeboten. Weiterhin besteht im vier Kilometer entfernten
Nachbarort Nettersheim mit dem Naturzentrum Eifel eines der größten Zentren für
Naturerlebnis und Umweltbildung in Nordrhein-Westfalen. Nach dem Besuch des Landschaftspfades lädt das barrierefreie Café-Restaurant in der Eifelhöhen-Klinik zu einer Pause ein. Die behindertengerechten Einrichtungen der Klinik können auch von Besuchern des Landschaftspfades genutzt werden.

Einen traumhaften Ausblick auf Kloster Steinfeld bietet der Erlebnispfad.
Einen traumhaften Ausblick auf Kloster Steinfeld bietet der Erlebnispfad.
Wenn auch der barrierefreie Landschaftspfad eine einmalige Einrichtung ist, so ist er doch bei weitem nicht die einzige Möglichkeit für Menschen mit Behinderung, Natur und Kultur in der Eifel zu genießen. Die Internetseite www.eifel-barrierefrei.de fasst übersichtlich zahlreiche Angebote aus dem Deutsch-Belgischen Naturpark zusammen, der sich über Teile von NRW, Rheinland-Pfalz und Belgien erstreckt. Je nach Behinderung kann der Benutzer die für ihn passenden Angebote suchen oder sich die Angebote einzelner Orte anzeigen lassen. Auch der barrierefreie Landschaftspfad findet sich selbstverständlich in diesem Angebot wieder.


Flyer als PDF zum download (0,8 MB)


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Druckversion  [Druckversion]
Die Anlage des ersten barrierefreien Naturerlebnispfades in der Eifel wurde mit Unterstützung der NRW-Stiftung realisiert.

Eifelhöhen-Klinik
Dr. Konrad-Adenauer-Straße 1
53947 Nettersheim (Marmagen)

Der Erlebnispfad ist jederzeit zugänglich.
Nach Voranmeldungen können auch Führungen erfolgen.

Weitere Informationen unter www.eifel-barrierefrei.de

Bookmark and Share