TIERGARTEN SCHLOSS RAESFELD

MENSCH UND NATUR IM DIALOG

Das "Informations- und Besucherzentrum Tiergarten Schloss Raesfeld"
Das "Informations- und Besucherzentrum Tiergarten Schloss Raesfeld"
Einst genoss Alexander II. von Velen hier die paradiesische Stille. Ruhig ist es noch immer im Tiergarten Schloss Raesfeld, doch heute steht das Areal nicht mehr nur Adligen offen. Das große Anwesen mit seinen ausgedehnten Wäldern lockt inzwischen viele Besucher zur Erholung und zu langen Spaziergängen nach Raesfeld, zählt doch der Tiergarten zu einer der ältesten und schönsten Anlagen seiner Art in Deutschland. Seit April 2005 gibt es dort auch ein Besucherzentrum und eine Ausstellung, die mithilfe der NRW-Stiftung eingerichtet wurde.

Zwischen 1646 und 1658 ließ der kaiserliche Generalfeldmarschall Alexander II. von Velen die Schlossanlage mitsamt Vorburg und Tiergarten ausbauen. Drei Jahrhunderte später war das einst sorgfältig gepflegte Renaissance-Anwesen jedoch ziemlich verwildert. Erst 2003 nahmen sich Landschaftsarchitekten des Tiergartens an und gaben ihm seine renaissancezeitlichen Eigenschaften zurück.

Die Daueraufstellung widmet  sich der Geschichte des Tiergartens.
Die Daueraufstellung widmet sich der Geschichte des Tiergartens.
Zur Anlage gehört seit April 2005 auch ein "Informations- und Besucherzentrum". Die obere Etage wird komplett für eine Dauerausstellung mit dem Titel "Auftritt einer Kulturlandschaft Renaissance-Tiergarten Raesfeld" genutzt. Sie widmet sich der Geschichte des Tiergartens, der Wahrnehmung von Landschaft und dem Schutz historischer Kulturflächen. Mitten im Raum ist ein Miniatur-Natur-Modell zu sehen: Die vier mal fünf Meter große Installation ist mit Zwergpflanzen bewachsen und bildet originalgetreu die waldreiche Umgebung des Schlosses ab.

Doch die Ausstellung ist weit mehr als nur eine plastische Darstellung der Landschaft. Sie zeigt auch, wie sich die Landschaft und die Natur durch die Eingriffe des Menschen verändert haben und wie sie für die kommenden Generationen erhalten werden können. Texttafeln, Bilder und Modelle gehen zudem erstmals ausführlich auf die westfälische Gartengeschichte ein.

Die Tiere des Waldes
Die Tiere des Waldes
Auch für das junge Publikum bietet das Zentrum einiges: Unmittelbar beim Foyer finden Kinder einen eigens für sie eingerichteten Raum, die Naturklasse, und draußen die Waldklasse: Hier können Mädchen und Jungen die Abläufe der Natur nachvollziehen und begreifen lernen. Ein Erlebnispfad, der entlang des Waldrandes führt, bietet unterschiedliche Stationen mit naturnah gestalteten Bewegungs- und Wahrnehmungsspielen. Der Wald wird durch Kletterbäume und einem Wassergraben mit Stauwehr zu einem wahren Naturspielplatz. Die Außenstationen sind ein Angebot an die Besucher des Tiergartens, hier zusätzliche Eindrücke von der Natur zu gewinnen.

In der Ausstellung im Informations- und Besucherzentrum gleich neben dem Schloss Raesfeld erfährt man vieles über die reizvolle Landschaft des Tiergartens mit seinen vielen Details. Genau so, wie es einst die Landschaftsarchitekten aus der Epoche der Renaissance vorgesehen hatten.


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Druckversion  [Druckversion]
Der Eintritt ist generell frei.

Bei vielen Projekten erhalten die Mitglieder des Fördervereins vergünstigten Eintritt. [mehr]
Die NRW-Stiftung hat den Trägerverein Tiergarten Schloss Raesfeld bei der Einrichtung einer neuen Ausstellung im Obergeschoss des neuen Informationszentrums unterstützt. Die von Dr. Ulrich Hermanns und Prof. Jürgen Steiner entwickelte Ausstellung schlägt einen Bogen von der Geschichte des Tiergartens zur Wahrnehmung von Landschaft und zum Schutz historischer Kulturlandschaften in heutiger Zeit. Sie zeigt, auf welche Weise sich in einer Kulturlandschaft wie dem revitalisierten Tiergarten Nutzungen und Gestaltungen menschlicher Lebensräume widerspiegeln.

Googlemap aufrufenTiergarten Schloss Raesfeld
Hagenwiese 40
46348 Raesfeld
Telefon: 0 28 65 / 60 91-0
www.tiergarten-schloss-raesfeld.de

Das Besucherzentrum liegt etwas außerhalb Raesfelds direkt neben dem Schloss, die Anfahrt ist von der Ortsmitte ausgeschildert.

Bookmark and Share