AMPHIBIEN UND REPTILIEN

VON SCHLANGEN UND KRÖTEN

Springfrösche leben in der Nähe von Zülpich.
Springfrösche leben in der Nähe von Zülpich.
Ein Grasfrosch streift im Dunkeln durch die letzten Wiesen der Kalkeifel auf der Suche nach seiner Lieblingsmahlzeit: Spinnen. Einige Kilometer entfernt, im alten Steinbruch Sönsberg bei Dahlem erklingt zur gleichen Zeit ein eigentümliches Glockenläuten. Die charakteristischen Rufe verraten, dass hier eine Kolonie Geburtshelferkröten ein Konzert gibt. Eine weitere Kolonie lässt ihre "Unkenrufe" an der Oleftalsperre hören, wo Feuersalamander Jagd auf Schnecken und Insekten machen. In den Sommermonaten gibt es für aufmerksame Beobachter vieles zu entdecken in den Wiesen, Bächen und Seen im Kreis Euskirchen. Die Biologin Julia Zehlius hat sich gemeinsam mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern auf die Lauer gelegt und Wissenswertes über Vorkommen, Lebensweise und Schutz der "Amphibien und Reptilien im Kreis Euskirchen" in einem Buch zusammengetragen. Herausgekommen ist eine Fundgrube für Naturforscher.

Feuersalamander sind im Kreis Euskirchen heimisch.
Feuersalamander sind im Kreis Euskirchen heimisch.
Schlingnatter und Springfrosch, Grasfrosch und Geburtshelferkröte, Teich-, Berg- und Fadenmolche – sie alle sind im Kreis Euskirchen zu Hause. Die Region zeichnet sich aus durch eine besonders abwechslungsreiche Landschaft und bietet daher Lebensräume für viele verschiedene Amphibien- und Reptilienarten. Vor allem "Lebensräume aus zweiter Hand" sind in der Gegend zwischen Zülpicher Börde und Kalkeifel entstanden, wie Julia Zehlius analysiert. Zwar gibt es viele frühere Überschwemmungsbereiche beispielsweise der Erft und ihrer Nebenbäche nicht mehr. Dafür aber haben sich in von Menschenhand geschaffenen Sand- und Kiesgruben neue flache und pflanzenarme Gewässer gebildet. Hier hat beispielsweise die in Nordrhein-Westfalen vom Aussterben bedrohte Kreuzkröte Unterschlupf gefunden. Sobald die Gruben von der Sonne beschienen werden, tummeln sich Molche am seichten Wasser.

Kreuzkröten sind kilometerweit weit zu hören.
Kreuzkröten sind kilometerweit weit zu hören.
Auch mit dem Schutz dieser Lebensräume hat sich Julia Zehlius beschäftigt: So finden etwa Grasfrösche zwar an verschiedenen Stellen der Region Bäche, Seen und Tümpel zum Laichen, doch in den Sommermonaten ziehen sie von diesen Wasserstellen in Feuchtwiesen und Wälder um, die in der Agrarregion kaum noch zu finden sind. Mit diesen Lebensräumen ist auch der Grasfrosch selbst selten geworden im Kreis Euskirchen, wie die Diplom-Biologin feststellt.

Eine Erdkröte auf Wanderschaft zum Laichplatz.
Eine Erdkröte auf Wanderschaft zum Laichplatz.
Rund 20 ehrenamtliche Mitglieder des "Arbeitskreis Herpetofauna im Kreis Euskirchen" haben Julia Zehlius dabei unterstützt, derlei Wissens- und Bewahrenswertes über die Lurche und Kriechtiere der Region zusammenzutragen. Fünf Jahre lang haben sie sich mit den Lebensräumen und den Lebensweisen der Amphibien und Reptilien beschäftigt. Die spannenden Ergebnisse dieser Arbeit füllen jetzt ein 152-seitiges Buch, illustriert mit vielen Farbfotos und Zeichnungen. Die Texte, Fotos und Verbreitungskarten wenden sich an Fachleute genauso wie an Laien auf dem Gebiet der "Herpetologie", wie die Amphibien- und Reptilienkunde wissenschaftlich heißt. So erfahren die Leser beispielsweise, dass es die giftige Kreuzotter in der Eifel gar nicht gibt: Lediglich ihre harmlose Verwandte, die Schlingnatter, schlängelt sich durch das Gebiet um Euskirchen, Blankenheim und Dahlem.


Kommentare

Sie haben dieses Projekt der NRW-Stiftung bereits besucht? Dann schreiben Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat. Kommentar verfassen



Die NRW-Stiftung half mit, das Buchprojekt "Amphibien und Reptilien im Kreis Euskirchen" zu verwirklichen.

Das Buch "Amphibien und Reptilien im Kreis Euskirchen" kann bestellt werden bei:

Biologische Station im Kreis Euskirchen
Steinfelder Straße 10
53947 Nettersheim

www.biostationeuskirchen.de/
E-Mail: BioStationEuskirchen@t-online.de

Preis: 9,20 Euro inkl. Versandkosten (Einzelverkaufspreis: 7,70 Euro). Bitte legen Sie der Bestellung einen Verrechnungsscheck bei.

Bookmark and Share