HANNS DIETER HÜSCH (*1925  ✝2005)

DIE HETTER AM NIEDERRHEIN

Der bekannte Kabarettist gab Gastspiele im In- und Ausland. Mit zahlreichen Büchern, Schallplatten sowie Hörfunk- und Fernsehsendungen begeisterte er seine Fans. Zweimal erhielt er den Deutschen Kleinkunstpreis für seine Leistungen. 1994 folgte der Staatspreis des Landes NRW. 13 Jahre lang war der eingefleischte Niederrheiner Hanns Dieter Hüsch ein engagierter Pate für die NRW-Stiftung.


ECKDATEN DER PATENSCHAFT

1992
Beginn der Patenschaft für die "Hetter";
Eigenes Kabarettprogramm mit Wendelin Haverkamp "Überall ist Niederrhein - Es lebe die Uferschnepfe!";
Matinee in Emmerich

1993
Benefiz-Veranstaltung in Wesel;
Matinee-Veranstaltung in Kalkar
[Hörprobe 1]
[Hörprobe 2]

PEGASUS AWARD der Zeitschrift Reader's Digest für das Anzeigenmotiv "Ich habe eine Schnepfe glücklich gemacht"

1994
1. Niederrheinisches Schnepfenfest in der Hetter in Rees-Bienen;
Benefiz-Buch "Überall ist Niederrhein"

1995
Matinee-Veranstaltung in Bocholt (Kabarett mit Wendelin Haverkamp)

1996
Kabarett auf der "Grünen Woche" in Berlin

1997
"Hetter-Tag" Einweihung der ersten Aussichtskanzel in Rees

2000
Ehrenmitglied des Fördervereins NRW-Stiftung

2005
Hanns Dieter Hüsch stirbt im Alter von 80 Jahren in Werfen



Druckversion  [Druckversion]