HEIMAT-TOUREN NRW

Klasse! Jetzt eine Fahrt zu tollen Natur- und Kulturschätzen in NRW sichern!

Gute Nachrichten für die Schulen in NRW: Mit Start des zweiten Schulhalbjahres am 6. Februar 2017 gehen die Heimat-Touren NRW in die dritte Runde.

Der Vorstand der NRW-Stiftung hat im Herbst 2016 beschlossen, das Projekt auch im Jahr 2017 fortzusetzen. Im Spätherbst 2016 werden die Ziele der Heimat-Touren überarbeitet und durch weitere neue Ziele ergänzt. Einen ersten Überblick können Sie sich schon jetzt verschaffen. Anmeldungen sind allerdings erst ab dem zweiten Schulhalbjahr möglich.



Vom Schloss Drachenburg in Königswinter über das Neanderthal Museum in Mettmann bis zum Weißstorchmuseum in Petershagen: In unserer Heimat Nordrhein-Westfalen gibt es viel zu entdecken. Für Schulklassen in NRW lohnt sich ein Besuch jetzt doppelt: Die NRW-Stiftung erstattet die Fahrtkosten, wenn Klassenausflüge zu einem von der NRW-Stiftung geförderten Natur- oder Kulturprojekt führen. Das Angebot gilt für Schulklassen aller Schulformen, Jahrgangsstufen und Fachrichtungen.

Mit den Heimat-Touren NRW möchte die NRW-Stiftung mit Unterstützung des Schulministeriums, der Provinzial-Versicherungen und der Dr. Gustav-Bauckloh-Stiftung Schülerinnen und Schülern die Naturschönheiten und Kulturschätze des Landes NRW näher bringen. Zu den rund 300 landesweit ausgewählten Zielen gehören Museen, Ausstellungen, Naturschutzzentren und Biologische Stationen, die sich als außerschulische Lernorte gut in den Lehrplan einbinden lassen.

    


Und so einfach geht's 2016:
  1. Wählen Sie eine Region in Nordrhein-Westfalen und suchen Sie sich aus der angezeigten Auswahl ein Ausflugsziel aus. Weitergehende Informationen finden Sie auf den jeweiligen Internetseiten. Oft werden z.B. auch spezielle Aktionen für Schulklassen angeboten.
    Bitte beachten Sie: Anfallende Kosten für den Eintritt, Führungen oder spezielle Angebote werden nicht übernommen.

  2. Kontaktieren Sie den ausgewählten Ausflugspartner und vereinbaren Sie einen Besuchstermin, welcher im Jahr 2016 liegen muss.

  3. Ermitteln Sie die Fahrtkosten für eine Bahnfahrt oder fragen Sie bei Busunternehmen an und lassen Sie sich einen Preis (inkl. MwSt.) nennen. Wenn Sie mit dem Bus fahren, holen Sie drei Angebote ein.

  4. Tragen Sie Ihren vereinbarten Termin in den Fahrtkosten-Antrag ein und geben Sie die Kosten (inkl. MwSt.) für den Transport an. Füllen Sie alle Felder des Antrages aus. Nach Absenden des elektronischen Fahrtkosten-Antrages erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per E-Mail.

  5. Nach Prüfung Ihres Antrages erhalten Sie einige Tage später eine E-Mail mit einer Zusage oder Absage (falls das Budget aufgebraucht ist oder für die Schule schon für sechs Schulklassen Fahrtkosten-Anträge bewilligt wurden). Zudem erhalten Sie die Besuchsbescheinigung als PDF.

  6. Drucken Sie die Besuchsbescheinigung aus und lassen Sie diese beim Besuch des Projektes am Ausflugstag abstempeln/abzeichnen. Die Besuchsbescheinigung steht auch im nebenstehenden Infokasten zur Verfügung.

  7. Senden Sie im letzten Schritt die ausgefüllte Besuchsbescheinigung mit der Rechnung des Transportunternehmens an die NRW-Stiftung, um die Fahrtkosten erstatten zu lassen.