FÖRDERZUSAGE FÜR DEN HEIMATVEREIN WEGBERG-BEECK:

NRW-STIFTUNG GIBT 20.000 EURO FÜR SANIERUNG DES FRÜHEREN BÜRGERMEISTERAMTES

Wegberg, 17.07.2017. Gute Nachrichten für den Heimatverein in Beeck aus Düsseldorf: Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung wird dem Verein einen Zuschuss in Höhe von 20.000 Euro für die Sanierung der Außenfassade des ehemaligen Bürgermeisteramtes zur Verfügung stellen. Dies beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter Vorsitz von Harry K. Voigtsberger, der die schriftliche Zusage demnächst bei einem Besuch in Wegberg persönlich überbringen wird. Mit weiteren Zuschüssen aus der der Denkmalförderung des Landes und vom Verein selbst ist die Finanzierung der Arbeiten nun gesichert.

Das frühere Bürgermeisteramt liegt in direkter Nachbarschaft des Museums für Europäische Volkstrachten und des Flachsmuseums. Das Gebäude steht heute unter Denkmalschutz  und dient als Depotgebäude. in dem der Verein auch die wertvolle Trachtensammlung lagert. An der Außenfassade des Gebäudes sind Schäden aufgetreten, so dass inzwischen Feuchtigkeit eindringt. Diese Schäden kann der Heimatverein nun mit Hilfe der NRW-Stiftung beheben und so die Vereinssammlung schützen. 

Die NRW-Stiftung unterstützte den Heimatverein Wegberg-Beeck in der Vergangenheit bereits mehrfach bei der Einrichtung der beiden Museen. Das langjährige ehrenamtliche Engagement der Heimatvereinsmitglieder sei beispielhaft und beeindruckend, heißt es in einer Mitteilung der NRW-Stiftung.  Die in Düsseldorf ansässige Stiftung erhält das Geld für ihre Aufgaben hauptsächlich aus Lotterieerträgen von Westlotto, zunehmend aber auch aus Spenden und Beiträgen ihres Fördervereins.


Dokument herunterladen Pressemitteilung als PDF.
[68 KB]


Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share