ZUSCHUSS IN HÖHE VON 91.000 EURO FÜR DEN FÖRDERVEREIN NOTHBERGER BURG E.V.

NRW-STIFTUNG UNTERSTÜTZT SICHERUNG DER RUINE NOTHBERG

Eschweiler, 30.11.2016. ~~Einen Zuschuss in Höhe von 91.000 Euro stellt die Nordrhein-Westfalen-Stiftung dem Förderverein Nothberger Burg e.V. zur Verfügung. Mit dem Geld soll die Burgruine Nothberg in ihrer baulichen Substanz gesichert werden. Das beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter dem Vorsitz von Staatsminister a. D. Harry Kurt Voigtsberger.

Der Förderverein Nothberger Burg möchte die Ruine langfristig für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Damit aber Besucher das Gelände betreten können, muss die Hauptburg zunächst einmal in ihrer baulichen Substanz gesichert werden. Momentan stürzen immer wieder Steine herab. Mit dem Geld der NRW-Stiftung können die Sicherungsarbeiten nun beginnen.

Bei der Burgruine Nothberg handelt es sich um eine mittelalterliche Donjonburg, eine Wohnturmburg aus dem 14. Jahrhundert mit ehemals vier runden Ecktürmen. Am 18. Februar 1756 erlitt die Burganlage durch das große Erdbeben im Raum Düren erhebliche Schäden und wurde später als örtlicher Steinbruch genutzt. Von dem dreigeschossigen Bruchsteinbau ist heute nur noch die westliche Giebelwand mit den beiden Ecktürmen in voller Höhe erhalten. Vor dreißig Jahren ist sie unter Mithilfe des Landeskonservators umfangreich saniert worden und diente bis vor zehn Jahren dem Fachbereich Architektur und Denkmalpflege der Fachhochschule Köln als „Studentenbaustelle“.


Dokument herunterladen Pressemitteilung als PDF.
[32 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share