BIS ZU 110.500 EURO ZUSCHUSS FÜR DIE EISENBAHN-INTERESSENGEMEINSCHAFT METELEN

NRW-STIFTUNG ÜBERREICHT FÖRDERZUSAGE FÜR DIE SANIERUNG DES BAHNHOFS METELEN-LAND

Metelen, 06.09.2016. Einen Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro stellt die Nordrhein-Westfalen-Stiftung dem Verein Eisenbahn-Interessengemeinschaft Metelen e.V. zur Verfügung. Mit dem Geld kann das Empfangsgebäude des Bahnhofs Metelen-Land denkmalgerecht saniert werden. Außerdem verdoppelt die NRW-Stiftung alle hierfür zusätzlich vom Verein eingeworbenen Spendengelder bis zu 40.000 Euro. Einen weiteren Zuschuss über 20.500 Euro gibt es zudem für den Schutz der Fledermäuse im Bahnhofsgebäude.

Die schriftliche Zusage überreicht bei einem Besuch in Metelen jetzt Martina Grote, Geschäftsführerin der NRW-Stiftung, persönlich an den Vereinsvorsitzenden Horst Pitlinski. Gemeinsam mit Bürgermeister Gregor Krabbe und dem stellvertretenden Landrat Bernhard Hembrock wurden dabei die anstehenden Arbeiten erläutert.

Der Bahnhof Metelen-Land ist in die Jahre gekommen. Wind und Regen haben ihre Spuren hinterlassen. Die Fachwerkfassade muss daher saniert und auch von innen gedämmt werden. Um die Zwergfledermäuse auf dem Dachboden des Bahnhofs nicht zu vertreiben, werden die Arbeiten in den Überwinterungsmonaten eingestellt. Bei ihrem Besuch in Metelen zeigte sich Grote sehr angetan vom Engagement des Vereins. Sie sei überzeugt, dass das Geld der NRW-Stiftung hier gut angelegt sei, so Grote. Bereits 1991 unterstützte die NRW-Stiftung die Eisenbahn-Interessen-gemeinschaft bei der Erweiterung des Eisenbahnmuseums.


Über die Zusage freuten sich v.l.: der stellvertretende Landrat Bernhard Hembrock, Vereinsvorsitzender Horst Pitlinski, Bürgermeister Gregor Krabbe, Martina Grote als Geschäftsführerin der NRW-Stiftung, der zweite Vereinsvorsitzende Herbert Schmedding und Schriftführer Gerd Treder. Im Hintergrund ist die Uniformgruppe des Vereins zu sehen. Foto: Bernd Hegert / NRW-Stiftung
[3888 x 2592 px, 5,7 MB]
[3969 x 2929 px, 3,5 MB]

Dokument herunterladen Pressemitteilung als PDF
[33 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share