BUND-NATURERLEBNISGARTEN SOLL BARRIEREFREI AUSGEBAUT WERDEN

NRW-STIFTUNG GIBT 23.000 EURO FÜR EIN PILOTPROJEKT MIT FLÜCHTLINGEN

Herten, 06.05.2016. Bei ihrem Besuch in Herten überreichte die Geschäftsführerin der NRW-Stiftung, Martina Grote, die schriftliche Zusage vom Vorstand der Nordrhein-Westfalen-Stiftung persönlich: Die NRW-Stiftung stellt dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) einen Zuschuss in Höhe von 23.000 Euro zur Verfügung, damit der Naturerlebnisgarten in Herten mithilfe von Flüchtlingen barrierefrei umgestaltet werden kann. Die Leiterin des Erlebnisgartens, Sigrun Zobel, und Züthü Baritoglu vom Haus der Kulturen stellten dabei die Pläne für das Pilotprojekt vor.

Das fast zwei Hektar große Gelände, das der BUND auf dem früheren Zechen-Parkplatz angelegt hat, wird jährlich von rund 6.000 Kindern besucht. Um Besuchern mit Einschränkungen einen barrierefreien Besuch zu ermöglichen, sollen jetzt beispielsweise Wege geebnet und Hochbeete für Rollstuhlfahrer angelegt werden. Über einen Zeitraum von neun Monaten werden dabei 20 Flüchtlinge eingebunden, deren Einsatz zusammen mit dem "Haus der Kulturen" koordiniert wird. Sie können sich dadurch für praktische Arbeiten qualifizieren und Kenntnisse über Pflanzen, Tiere, Naturräume und ökologische Zusammenhänge aneignen. Diese Verbindung von Integration, Inklusion und der Vermittlung von Zielen des Naturschutzes hätten auch den Vorstand überzeugt, betonte Martina Grote bei der Übergabe der Förderzusage. Barriefreiheit und die Einbindung von Menschen mit Migrationsgeschichte seien inzwischen auch im Aufgabenbereich der NRW-Stiftung fest verankert.


Foto v.l.n.r.: Martina Grote (Geschäftsführerin NRW-Stiftung), Heiner Stertkamp (Deutschlehrer für Flüchlinge im Haus der Kulturen), Sigrun Zobel (Leiterin des Erlebnisgartens), Züthü Baritoglu (Haus der Kulturen), Sebastian Graf (Bundesfreiwilligendienst). Foto: NRW-Stiftung/Bernd Hegert
[3000 x 2000 px, 5,5 MB]
Foto: NRW-Stiftung/Bernd Hegert
[3000 x 2000 px, 5,8 MB]
Foto: NRW-Stiftung/Bernd Hegert
[3000 x 2000 px, 2,9 MB]

Dokument herunterladen Pressemitteilung als PDF
[199 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share