NRW-STIFTUNG UND PROVINZIAL RHEINLAND FÖRDERN RENOVIERUNG

ALTE SCHLOSSEREI WIRD MUSEUMSRAUM

Leverkusen, 04.03.2016. Die Alte Schlosserei im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer bietet künftig Platz für Veranstaltungen und für die Museumspädagogik. Die NRW-Stiftung und die Provinzial Rheinland Versicherung fördern die Herrichtung des denkmalgeschützten Gebäudes für diese Zwecke. Als Vorstandsmitglied der NRW-Stiftung besuchte jetzt Landtagsvizepräsident Eckard Uhlenberg zusammen mit Provinzial-Vorstand Sabine Krummenerl den neuen Veranstaltungsraum, wo die Vorsitzende des Fördervereins Freudenthaler Sensenhammer, Gisela Schäperclaus, mit Museumsleiter Wilhelm Matthies die Gäste begrüßte und die Einbindung der alten Schlosserei in den künftigen Museumsbetrieb erläuterte.

Seit über zehn Jahren bietet die ehemalige Fabrik in Leverkusen-Schlebusch den Museumsbesuchern einen spannenden Einblick in die Industrie- und Technikgeschichte der Region. Die Fertigungsschritte von Sensen und Sicheln werden bei Vorführungen an den Originalmaschinen demonstriert. "Der ehrenamtliche Einsatz der Fördervereinsmitglieder ist enorm. Ich staune darüber, wie viel freiwilliges Engagement dieses Museum lebendig macht", beschrieb Stiftungsvorstand Eckard Uhlenberg seine Begeisterung. Obwohl die NRW-Stiftung schon früher maßgeblich bei der Restaurierung und Einrichtung des Museums half, sei die Entscheidung für eine weitere Förderung in Höhe von 30.000 Euro schnell gefallen. Mit 12.500 Euro beteiligt sich auch die Provinzial Rheinland an der Herrichtung der alten Schlosserei. "Unser Unternehmen ist Mitglied im Förderverein der NRW-Stiftung. Für uns ist es selbstverständlich, zusätzlich auch konkrete Projekte zu unterstützen, die etwa für die Vermittlung der Geschichte vom früheren Leben und Arbeiten der Menschen in der Region von besonderer Bedeutung sind ", erklärt Provinzial-Vorstand Sabine Krummenerl.

Uhlenberg und Krummenerl informierten sich umfassend über das Museumsangebot und überreichten bei ihrem Besuch eine Fördertafel mit Hinweis auf die aktuelle Unterstützung ihrer Einrichtungen an den Vorstand des Fördervereins Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer.


Hier sind handwerkliches Geschick und Teamgeist gefragt: Sabine Krummenerl, Provinzial-Vorstand, und Eckhard Uhlenberg, Vorstandsmitglied der NRW-Stiftung, bringen im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer die Fördertafel an. (Foto: Volker Schäffner)
[3550 x 2362 px, 3,4 MB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share