INFORMATIONSREISE FÜHRTE AUCH NACH KREFELD / MUSEUM ALS ZIEL FÜR KLASSENFAHRTEN

STIFTUNGSPRÄSIDENT VOIGTSBERGER ZU GAST IM HAUS DER SEIDENKULTUR

Krefeld, 27.04.2015. Der Präsident der Nordrhein-Westfalen-Stiftung, Staatsminister a. D. Harry Kurt Voigtsberger, besuchte am Wochenende zusammen mit der Stiftungsgeschäftsführerin Martina Grote einige ausgesuchte Natur- und Kulturprojekte der NRW-Stiftung am Niederrhein. Nach Stationen in Kleve und Hamminkeln war Krefeld ein Ziel der Informationsreise. Dort besuchten die Gäste das Haus der Seidenkultur, das vom Förderverein des Museums seinerzeit mit maßgeblicher Unterstützung der NRW-Stiftung eingerichtet und erst kürzlich mit den nötigen Brandschutzmaßnahmen versehen werden konnte.

Voigtsberger zeigte sich nach einer Führung mit Ilka Neumann, Dieter Brenner und weiteren Mitgliedern des Fördervereins beeindruckt vom Umbau der früheren Paramentenweberei Hubert Gotzes zu einem Museum. Insgesamt, so Voigtsberger, seien im Laufe der Jahre rund 370.000 Euro von der Nordrhein-Westfalen-Stiftung in die ehemalige Paramentenweberei geflossen. Dies nannte der Stiftungspräsident eine sinnvolle Investition, mit der man auch das herausragende ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Fördervereins Haus der Seidenkultur e.V. gern unterstützt habe. Die NRW-Stiftung biete in diesem Jahr mit den "Heimat-Touren NRW" zudem erstmals ein neues Programm zur Übernahme von Fahrtkosten für Schulklassen aller Schulformen und Jahrgangsstufen an, wobei das Haus der Seidenkultur eines der über 200 Zielen des landesweiten Angebotes sei.

248 Mio. Euro konnte die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung 1986 für Natur- und Kulturförderungen bereitstellen. In Krefeld engagierte sich die NRW-Stiftung u.a. auch für die Restaurierung der Geismühle, für die Ausstattung des Umweltzentrums am Hülser Bruch, für den Ankauf einer Feuchtwiese und für Ausstellungen in der Burg Linn. Das Geld für ihre Aufgaben erhält die in Düsseldorf ansässige Stiftung überwiegend aus den Gewinnspielerträgen von Westlotto, zunehmend aber auch aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden ihres Fördervereins.


Im Shop der Seidenweberei (v.l.): Die Geschäftsführerin der NRW-Stiftung, Martina Grote, Ilka Neumann und Dieter Brenner vom Förderverein des Museums der Seidenkultur und Stiftungspräsident Harry Kurt Voigtsberger (Foto: Bernadett Walker/NRW-Stiftung).
[5184 x 3456 px, 2,8 MB]

Dokument herunterladen [32 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share