NEUE PHILHARMONIKER MUSIZIERTEN IN DER ROHRMEISTEREI FÜR DEN GUTEN ZWECK

BENEFIZ MIT STRAUSS-MELODIEN

Schwerte, 21.01.2014. Unter dem Titel „Geschichten aus dem Wienerwald“ präsentierten die etwa 60 Musiker der Neuen Philharmonie Westfalen am Montagabend in einem Benefiz-Konzert in der Rohrmeisterei ein umfangreiches „Strauß-Programm“, das Werke aller drei Generationen der großen Wiener Komponisten-Dynastie beinhaltete. Der Erlös geht an den Förderverein der Nordrhein-Westfalen-Stiftung.

Nach den Grußworten von Landrat Michael Makiolla und Bürgermeister Heinrich Böckelühr wies Michael Breuer als Vorsitzender des Fördervereins NRW-Stiftung in seiner Begrüßung darauf hin, dass die Rohrmeisterei selbst ein gutes Beispiel für die Fördertätigkeit der NRW-Stiftung sei: Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung hatte seinerzeit maßgeblich geholfen, das denkmalgeschützte Gebäude für Veranstaltungen auszustatten und später auch dazu beigetragen, die Außenanlagen mit der Anbindung zur Ruhr herzurichten.

Generalmusikdirektor Heiko Mathias Förster dirigierte anschließend nicht nur seine Musiker, sondern er führte als Moderator mit launigen Anekdoten aus dem Wien des 19. Jahrhunderts durch das Programm. Begeistert von diesem kurzweiligen Angebot zeigten sich die Gäste, darunter der frühere NRW-Wirtschaftsminister Harry Kurt Voigtsberger als Präsident der NRW-Stiftung, der frühere Bundesminister Jochen Borchert, der heute Ehrenpräsident der NRW-Stiftung ist, außerdem Landtagsvizepräsident Eckardt Uhlenberg vom Vorstand der NRW-Stiftung, Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller und die Stiftungsgeschäftsführerin Martina Grote.

Unter den Gästen waren auch zahlreiche Mitglieder des Fördervereins NRW-Stiftung, der kürzlich 25 Jahre alt wurde und inzwischen landesweit über 8.700 Mitglieder hat. Für rund 2.500 Natur- und Kulturprojekte konnte die NRW-Stiftung inzwischen unterstützen und dafür etwa 265 Mio. Euro aufbringen. Im Kreis Unna gehören zu den Förderprojekten beispielweise auch Naturschutzmaßnahmen in der Lippe-Aue, die Restaurierung des Philipp-Nicolai-Hauses in Unna oder die Instandsetzung des Bismarckturms in Fröndenberg. Neben den Lotterieerlösen von Westlotto spielen dabei die Beiträge und Spenden des Fördervereins zunehmend eine Rolle.


Prominente Gäste in der Rohrmeisterei Schwerte (v.l.n.r.): Staatsminister a. D. Michael Breuer, Vorsitzender des Fördervereins NRW-Stiftung, Landrat Michael Makiolla, Staatsminister a. D. Harry K. Voigtsberger, Präsident der NRW-Stiftung, Bürgermeister Heinrich Böckelühr, Generalmusikdirektor Heiko Mathias Förster, Stiftungsgeschäftsführerin Martina Grote, Bundesminister a. D. Jochen Borchert, Ehrenpräsident der NRW-Stiftung, Horst Großpeter vom Vorstand des Fördervereins, Staatsminister a. D. Wolfram Kuschke vom Stiftungsrat und Landtagsvizepräsident Eckhard Uhlenberg vom Vorstand der NRW-Stiftung (Foto: B. Hegert/NRW-Stiftung).
[3888 x 2592 px, 913 KB]
GMD Heiko Mathias Förster gab den Takt an (Foto: B. Hegert/NRW-Stiftung).
[4352 x 3264 px, 1,7 MB]

Dokument herunterladen Presse-Mitteilung als pdf: Benefiz mit Strauß-Melodien
[55 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share