150.000 EURO ZUSCHUSS FÜR NEUE AUSSTELLUNG IM REMSCHEIDER MUSEUM

NRW-STIFTUNG HILFT DEM RÖNTGEN-MUSEUM

Remscheid, 20.09.2013. Die NRW-Stiftung stellt der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Deutschen Röntgen-Museums e. V. einen Zuschuss in Höhe von 150.000 Euro für die Neukonzeption eines Ausstellungsbereichs mit dem Titel "Schatzkammer Röntgen" zur Verfügung, der im ersten Obergeschoss von Haus 3 eingerichtet werden soll. Das beschloss jetzt der Vorstand der Nordrhein-Westfalen-Stiftung unter dem Vorsitz von Staatsminister a. D. Harry Kurt Voigtsberger, der im Mai das Museum besuchte und sich dort über die Ausbau- und Erweiterungspläne informierte.

Mit dem Zuschuss der NRW-Stiftung sowie mit weiteren Fördergeldern, die u.a. vom Landschaftsverband Rheinland bereits bewilligt wurden, wird hierfür im Museum ein neues Schaudepot errichtet. Zentrales Element des geplanten Depots sind verschiedene Geräte der Röntgentechnologie aus dem 20. Jahrhundert, wobei das Museum auf über 65.000 Objekte aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Bereichen zurückgreifen kann, die sich bereits in seiner Sammlung befinden. Themen im neuen Ausstellungsbereich sollen beispielsweise die Werkstoffprüfung, die Mumienforschung, Archäologie und Denkmalschutz bis zu Röntgenastronomie und Röntgenkristallografie sein. Der Abschluss dieser Maßnahme ist für das Jahr 2015 geplant, wobei das Museum bereits Pläne für weitere Ausstellungsflächen hat, wenn noch einzuwerbende Drittmittel zur Verfügung stehen.

Rund 2.600 Natur- und Kulturprojekte konnte die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung 1986 unterstützen. In Remscheid selbst half sie dem Röntgen-Museum vor einigen Jahren maßgeblich bei der Umsetzung des ersten Bauabschnitts, und auch der Heimatbund Lüttringhausen konnte bei der Sanierung des Adolph Clarenbach-Denkmals von der NRW-Stiftung profitieren. Das Geld für ihre Förderungen erhält die Nordrhein-Westfalen-Stiftung überwiegend aus Lotterieeinnahmen von Westlotto, von zunehmender Bedeutung sind zudem die Spenden und Beiträge ihres Fördervereins, der in diesem Jahr 25 Jahre alt wird und über 8.600 Mitgliedschaften hat.


Das Röntgenmuseum in Remscheid. Foto: NRW-Stiftung/Bernd Hegert.
[3000 x 1885 px, 5 MB]
Foto: NRW-Stiftung/Bernd Hegert.
[4846 x 3355 px, 4,3 MB]
Harry Kurt Voigtsberger (Mitte), Präsident der NRW-Stiftung, lässt sich von den Museumsleitern Dr. Uwe Busch (r.) und Ulrich Henning und dem Vorsitzenden des Fördervereins des Röntgenmuseums, Prof. Dr. Ulrich Mödder (l.) das neue Röntgen-Museum erläutern. Foto: NRW-Stiftung/Bernd Hegert.
[5616 x 3744 px, 9,6 MB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share