BÜRGERMEISTER BEGRÜSSTE GÄSTE AUS ALLEN TEILEN NORDRHEIN-WESTFALENS

GELEBTES NRW IN DER WARBURGER STADTHALLE

Warburg, 09.09.2013. Aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens kamen am Samstag (07.09.2013) mehr als 200 Gäste in die Warburger Stadthalle. Sie waren Teilnehmer einer Mitgliederversammlung, zu der der Förderverein der NRW-Stiftung eingeladen hatte, der in diesem Jahr 25 Jahre alt wird. Bürgermeister Michael Stickeln begrüßte dort die Teilnehmer, die unter dem Vorsitz von Staatsminister a. D. Michael Breuer tagten. Für die Nordrhein-Westfalen-Stiftung berichtete deren Präsident, der frühere NRW-Wirtschaftsminister Harry Kurt Voigtsberger, über aktuelle Entwicklungen. Unter den Gästen waren u.a. der Landtagsvizepräsident Eckhard Uhlenberg und der frühere Bundeswirtschaftsminister Jochen Borchert, heute Ehrenpräsident der NRW-Stiftung.

Rund 2.600 Natur- und Kulturprojekte konnte die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung landesweit fördern. Im Kreis Höxter gehören dazu etwa die Instandsetzung des „Steinernen Hauses“ in Borgentreich, das Kloster Corvey und das Jakob Pins Forum in Höxter, die restaurierte Bauernwehrburg Ottenhausen und der Schutz von artenreichen Kalktriften in Willebadessen. Das Geld für ihre Fördermaßnahmen erhält die NRW-Stiftung aus Lotterieerträgen, zunehmend aber auch aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins, dem inzwischen rund 8.600 Mitglieder angehören und der allein im letzten Jahr 420.000 Euro beisteuern konnte.

Der Vorsitzende des Fördervereins zeichnete die Vertreter des Vereins für Natur- und Vogelschutz im Hochsauerland e. V. mit einem „WegWeiser“ aus – dieser landesweite Preis wird vom Förderverein einmal jährlich für herausragendes ehrenamtliches Engagement vergeben.

Besuch in der Altstadt und bei Förderprojekten in der Nachbarschaft

Im Anschluss an die Sitzung konnten die Gäste an Führungen durch Warburg und zur Holsterburg teilnehmen oder einige Projekte besuchen, die von der NRW-Stiftung in der Umgebung gefördert werden konnten. Dazu gehörten eine ehemalige Küsterschule in Kleinenberg, das Kloster Bredelar in Marsberg und die Kalktriften in Willebadessen, deren Schafweiden mit über 50 Tagfalter-Arten zu den wertvollsten Schmetterlingsgebieten in Nordrhein-Westfalen gehören.


Allesamt im Einsatz für Natur, Heimat und Kultur in NRW: (V.l.n.r.:) Eckhard Uhlenberg, Vizepräsident des Landtags NRW, Harry Kurt Voigtsberger, Präsident der NRW-Stiftung, Geschäftsführerin Martina Grote, Michael Breuer, Staatsminister a. D. und Fördervereinsvorsitzender, LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch und Bürgermeister Michael Stickeln.
[2000 x 1333 px, 980 KB]

Dokument herunterladen Die Pressemitteilung als pdf.
[102 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share