NRW-STIFTUNG UNTERSTÜTZT NATURPROJEKTE DER BIOLOGISCHEN STATION

"WILDNIS FÜR KINDER" ENTSTEHT AUF SECHS BOCHUMER BRACHFLÄCHEN

Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung stellt der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet für das Projekt "Wildnis für Kinder" in Bochum rund 102.000 Euro zur Verfügung. Das beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter dem Vorsitz von Bundesminister a. D. Jochen Borchert in Düsseldorf. Auf sechs Brachflächen in den Bochumer Stadtteilen Hofstede, Wattenscheid, Hiltrop, Langendreer, Hustadt und Dahlhausen sollen junge Menschen die Möglichkeit erhalten, die "wilde Natur" in ihrer Stadt demnächst besser kennenzulernen. Vorhandene Waldstücke, Kletterbäume, Wiesen und Trampelpfade bieten für Kinder zahlreiche Gelegenheiten zu selbstbestimmter Naturbegegnung und Naturerfahrung. Für das Projekt werden die sechs Brachgebiete demnächst von Abfällen geräumt, übermäßiger Brombeerbewuchs wird entfernt, außerdem werden Büsche, Hecken und Bäume gepflanzt. Exkursions- und Veranstaltungsangebote der Biologischen Station und Patenschaften in der Bevölkerung sollen zudem die Wertschätzung dieser Na-turflächen bei den Menschen fördern. Die Umsetzung des Gesamtprojektes – an dem sich auch die Stadt Bochum maßgeblich beteiligt – ist für die Jahre 2012 bis 2015 geplant. Mehr als 2.400 Natur- und Kulturprojekte konnte die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung 1986 unterstützen. Im Bochum half sie etwa dabei, die Sternwarte wieder aufzubauen und in Wattenscheid einen "Bergbau-Wanderweg" anzulegen. Die NRW-Stiftung finanziert ihre Förderungen überwiegend aus Lotterieeinnahmen, von zunehmender Bedeutung sind aber auch die Spenden und Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins, der inzwischen über 8.500 Mitglieder hat.


[500 x 560 px, 136 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share