ZUM 500. GEBURTSTAG DES BERÜHMTEN KARTOGRAPHEN

AUSSTELLUNGEN IN DUISBURG UND DORTMUND WÜRDIGEN DAS WERK GERHARD MERCATORS

Als Kartograph und Erfinder des Atlas hat Gerhard Mercator im wahrsten Wortsinn unser Weltbild geprägt: Von Duisburg aus legte er mit seinen Arbeiten den Grundstein für die Entwicklung der Kartographie und die Basis für die moderne Navigationstechnik. Pünktlich zum 500. Geburtstag des am 5. März 1512 im Rupelmonde bei Antwerpen geborenen Wissenschaftlers wird die "Mercator Schatzkammer" im Kultur- und Stadtgeschichtlichen Museum in Duisburg in neuem Glanz erstrahlen, in Dortmund zeigt zudem das Museum für Kunst und Kulturgeschichte eine große Sonderausstellung über den bedeutenden Wissenschaftler. In Duisburg hat die "Mercator-Schatzkammer" des städtischen Museums mit maßgeblicher Unterstützung der NRW-Stiftung in den vergangenen Monaten ein komplett neues Erscheinungsbild erhalten. Die Ausstellung, die ab dem 5. März 2012 zu sehen ist, kon-zentriert sich auf die kostbaren eigenen Bestände und beleuchtet sie aus einer ungewohnten, universalen Perspektive. "Der blaue Planet - unsere Erde aus dem All betrachtet" - ist Leitmotiv der neuen Präsentation. Damit soll die globale Perspektive des "Weltbeschreibers" Mercator gewürdigt und sein nachhaltigstes Werk, die Weltkarte von 1569, in einen aktuellen Kontext gestellt werden. In Dortmund zeigt das Museum für Kunst und Kulturgeschichte eine Ausstellung, die sich mit der Entwicklung von den Anfängen der Kartographie bis zur modernen Navigationstechnik und den heutigen GPS-Systemen beschäftigt. Dafür haben die Mitglieder des Dortmunder Förderkreises Vermessungstechnisches Museum e. V. mit Hilfe der NRW-Stiftung zahlreiche historische Karten, Globen, Atlanten, andere Ausstellungsstücke und interaktive Installationen zusammengetragen, die Einblicke in einen bemerkenswerten Teil unserer Informations- und Technikgeschichte geben. Der frühere Bundesumweltminister und Umweltdirektor der Vereinten Nationen, Prof. Klaus Töpfer, wird diese Ausstellung eröffnen, die vom 10. März bis zum 10. Juni 2012 für Besucher offen steht. www.mercator500.de www.stadtmuseum-duisburg.de


[1248 x 823 px, 566 KB]
[933 x 1181 px, 1,2 MB]
[2000 x 1500 px, 572 KB]
[2000 x 1500 px, 364 KB]
[2000 x 1500 px, 401 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share