ERNEUTE FÖRDERUNG IM NATURSCHUTZGEBIET RIESELFELDER WINDEL

NRW-STIFTUNG UNTERSTÜTZT BAU EINER BARRIEREFREIEN AUSSICHTSKANZEL

Bis zu 24.000 Euro wird die Nordrhein-Westfalen-Stiftung der Stiftung Rieselfelder Windel für die Errichtung einer barrierefreien Beobachtungskanzel zur Verfügung stellen. Das beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter dem Vorsitz von Bundesminister a.D. Jochen Borchert in Düsseldorf. Zuvor hat die Nordrhein-Westfalen-Stiftung in dem Gebiet bereits den Ausbau der Biologischen Station Bielefeld/Gütersloh und den Bau zweier Aussichtskanzeln mit rund 735.000 Euro gefördert. Mit der neuen barrierefreien Beobachtungskanzel soll nun auch körperlich beeinträchtigten Besuchern die Möglichkeit geboten werden, das Gewässer mit den zahlreichen Vögeln wie Zwerg- und Haubebtauchern, Kormoranen und Fischadlern von exponierter Stelle aus zu beobachten. Im Raum Bielefeld half die NRW-Stiftung unter anderem auch die Wäschefabrik Winkel zu restaurieren und ein altes Fischerhaus aus Vlotho auf dem Gelände des Bielefelder Bauernhaus-Museums wiederaufzubauen. Die NRW-Stiftung setzt sich seit 25 Jahren für Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege ein und konnte seit ihrer Gründung mehr als 2.300 Projekte fördern. Die NRW-Stiftung finanziert ihre Förderungen überwiegend aus Lotterieeinnahmen, doch sie bräuchte noch weitere Zuwendungen, um mehr Vorhaben unterstützen zu können. Von zunehmender Bedeutung sind daher die Spenden und Mitgliedsbeiträgen des Fördervereins der NRW-Stiftung, der inzwischen über 8.500 Mitglieder hat.


Die NRW-Stiftung unterstützt die Errichtung einer barrierefreien Aussichtskanzel im Naturschutzgebiet Rieselfelder Windel.
[509 x 587 px, 131 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share