BILSTEINTAL E. V. MIT ANTRAG ERFOLGREICH

NRW-STIFTUNG GIBT 80.000 EURO FÜR NATURKUNDLICHES INFOZENTRUM

Warstein, 01.12.2017. Gute Nachrichten für den Bilsteintal e. V.: Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung wird dem Verein einen Zuschuss in Höhe von bis zu 80.000 Euro für den Ausbau und die Einrichtung eines naturkundlichen Info- und Besucherzentrums zur Verfügung stellen. Die Gelder der NRW-Stiftung dienen dem Verein zur Kofinanzierung einer LEADER-Förderung, mit der die Alte Jugendherberge an der Bilsteinhöhle in Warstein umgebaut werden soll. Dies beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter Vorsitz von Eckhard Uhlenberg, der die schriftliche Zusage demnächst bei einem Besuch in Warstein persönlich überbringen wird.

Die Alte Jugendherberge befindet sich direkt am Höhlenausgang der Bilsteinhöhle,  für deren Erhalt und Betrieb sich der Bilsteintal e. V. seit Jahren einsetzt. Um die Attraktivität des gesamten Areals zu steigern, plant der Verein nun den Ausbau der Alten Jugendherberge, um sie als naturkundliches Info- und Besucherzentrum nutzen zu können. Auf rund 300 Quadratmetern Fläche soll eine Dauerausstellung untergebracht werden, die die unmittelbare Umgebung der Jugendherberge zum „Exponat“ macht: Die geheimnisvolle Welt der Bilsteinhöhle und die Naturschätze des Bilsteintals. Statt interaktiver Technik soll vor allem der authentische Ort die Ausstellung bereichern, auch Funde aus der Bilsteinhöhle werden gezeigt. Besonderes Highlight: Das zweite Obergeschoss der Alten Jugendherberge wird zukünftig über eine Brücke direkt vom Höhlenausgang aus barrierefrei zugänglich sein. Diese Arbeiten werden durch eine LEADER-Förderung finanziert, zu der der Verein 35 Prozent beisteuern muss. Diese Summe wird nun von der NRW-Stiftung übernommen.

Die NRW-Stiftung hatte dem Verein Bilsteintal e. V. bereits 2013 für die Erneuerung der Höhlenbeleuchtung und des barrierefreien Höhlenzuganges über 40.000 Euro zur Verfügung gestellt.
Rund 3000 Natur- und Kulturprojekte konnte die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung 1986 mit insgesamt etwa 265 Mio. Euro fördern. Das Geld für ihre Förderungen erhält die NRW-Stiftung überwiegend vom Land NRW aus Lotterieerträgen von Westlotto, zunehmend aber auch aus Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins und Spenden.


Dokument herunterladen [68 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share