GRUBE WOHLFAHRT: "GRUBENHAUS" WIRD BARRIEREFREI

NRW-STIFTUNG GIBT 80.000 EURO FÜR DEN BARRIEREFREIEN AUSBAU

Hellenthal-Rescheid, 17.07.2017. Gute Nachrichten aus Düsseldorf: Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung wird dem Heimatverein Rescheid einen Zuschuss in Höhe von 80.000 Euro für den barrierefreien Ausbau des Grubenhauses am Besucherbergwerk zur Verfügung stellen. Dies beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter Vorsitz von Harry K. Voigtsberger. Als Vorstandsmitglied der NRW-Stiftung wird die ehemalige Dombaumeisterin zu Köln, Prof. Barbara Schock-Werner, die schriftliche Zusage demnächst bei einem Besuch in Hellenthal persönlich überbringen.

Das Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ wird seit nunmehr fast 25 Jahren erfolgreich von Ehrenamtlichen geleitet, die regelmäßig Besucher durch das frühere Bergwerk leiten. Für Menschen mit Handicap und für ältere Besucher ist die Grube jedoch nur schwer zugänglich. Bald können sie aber zumindest das Grubenhaus besuchen, denn der Zugang zu diesem Gebäude soll mithilfe der NRW-Stiftung barriefrefrei werden. Hier befindet sich im Obergeschoss eine Ausstellung zum Bergbau und zur Erdgeschichte. Auch der Vortragsraum wird dann künftig für integrative Schulklassen als Lernort zugänglich sein.

Die NRW-Stiftung unterstützte den Heimatverein Rescheid bereits mehrfach beim Ausbau des Besucherbergwerks und bei der Einrichtung des Grubenhauses. Das Geld für ihre Natur- und Kulturförderungen erhält die NRW-Stiftung aus Lotterieerträgen, zunehmend aber auch aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins.


Dokument herunterladen Pressemitteilung als PDF.
[68 KB]


Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share