ZUSCHUSS IN HÖHE VON 30.000 EURO FÜR DEN VEREIN LEA DRÜPPEL THEATER E.V.

NRW-STIFTUNG UNTERSTÜTZT BARRIEREFREIHEIT AM NEUEN LEA-DRÜPPEL-THEATER IN HALTERN

Haltern, 07.12.2016. Einen Zuschuss in Höhe von 30.000 Euro stellt die Nordrhein-Westfalen-Stiftung dem Verein Lea Drüppel Theater e.V. zur Verfügung. Mit dem Geld soll „Leas Theater“ in der ehemaligen „Filmklappe“ barrierefrei erschlossen werden. Das beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter dem Vorsitz von Staatsminister a. D. Harry Kurt Voigtsberger.

Lea Drüppel aus Haltern am See gehört zu den Opfern der Germanwings-Katastrophe in den französischen Alpen im März 2015. Der Verein möchte im Andenken an Lea jungen Menschen die Gelegenheit geben, ihre musikalischen, schauspielerischen und tänzerischen Talente zu entdecken, auszuprobieren und vor Publikum zu zeigen. Dazu plant er das ehemalige Halterner Kino „Filmklappe“ in ein Theater umzubauen. Mit Hilfe der NRW-Stiftung kann der Verein das Gebäude auch behindertengerecht zugänglich machen. Außerdem kann im Theaterraum eine Induktionsschleife zur Verstärkung des Bühnentons für schwerhörige und hörgeschädigte Menschen eingebaut werden.

Die 15-jährige Lea Drüppel war Schülerin des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern und galt als Schauspiel- und Musicaltalent. Sie spielte Geige, Klavier und Querflöte und war in verschiedenen Chor- und Musical-Projekten aktiv. Ihre Eltern und Freunde haben gemeinsam mit der Musical AG ihres Gymnasiums den Lea Drüppel Verein gegründet.


Dokument herunterladen Pressemitteilung als PDF
[32 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Reiseführer der NRW-StiftungUnterwegs in NRW:
Mit den acht Reiseführern der NRW-Stiftung steht einer erlebnisreichen Reise durch Nordrhein-Westfalen nichts mehr im Wege.

[weiter zum Bestellen]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share