ZUSCHUSS IN HÖHE VON 15.000 EURO FÜR DEN VEREIN FÜR KULTUR UND GESCHICHTE RINDERN

NRW-STIFTUNG ÜBERREICHT FÖRDERZUSAGE FÜR AUSBAU DES DACHGESCHOSSES IM MUSEUM FORUM ARENACUM

Kleve, 29.01.2016. Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung stellt dem Verein für Kultur und Geschichte in Rindern einen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung, um das Dachgeschoss des Museums Forum Arenacum ausbauen zu können. Die schriftliche Zusage überreichte Dr. Volkhard Wille, Mitglied im Vorstand der NRW-Stiftung, jetzt persönlich an den Vereinsvorsitzenden Josef Gietemann und an Museumsleiter Roland Verheyen.

Mit dem Zuschuss der NRW-Stiftung und einem weiteren Zuschuss der Tönnissen-Stiftung möchte der Verein das Dachgeschoss ausbauen und dadurch mehr als 100 Quadratmeter zusätzliche Fläche schaffen. Hier sollen vor allem Exponate des verstorbenen Hobbyarchäologen Helmut Langfeld gezeigt werden. Der Raum bietet aber auch genügend Platz für Versammlungen und Veranstaltungen. Auf den bereits bestehenden 90 Quadratmetern des Museum werden keltische, römische und fränkische Funde aus Rindern und seiner Umgebung gezeigt, darunter beispielsweise Bronzefunde aus der Düffelward, keltische Münzen oder römisches Gebrauchsgeschirr.

Die NRW-Stiftung half dem Verein schon früher beim Ausbau des Hauses und bei der Einrichtung. „Mit der erneuten Förderung möchten wir auch das herausragende Engagement der Vereinsmitglieder unterstützen, die das Museum seit gut 15 Jahre ehrenamtlich führen“, so Wille bei seinem Besuch in dem Museum.


Vom Vorstand der NRW-Stiftung überreichte Dr. Volkhard Wille (Mitte) die Zusage über einen Zuschuss an den Veiensvorsitzender Josef Gietemann (links) und an Museumsleiter Roland Verheyen (Foto: Bernd Hegert / NRW-Stiftung)
[3888 x 2592 px, 3,6 MB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share