ZUSCHUSS IN HÖHE VON 15.000 EURO

NRW-STIFTUNG UNTERSTÜTZT ERNEUT DAS WESTFÄLISCHE FELDBAHNMUSEUM

Lengerich, 19.12.2013. Die NRW-Stiftung stellt den Eisenbahnfreunden Lengerich für den Erwerb des Museumsgeländes von der Deutschen Bahn AG einen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro in Aussicht. Das beschloss jetzt der Vorstand der Nordrhein-Westfalen-Stiftung unter dem Vorsitz von Staatsminister a. D. Harry Kurt Voigtsberger. Die Förderzusage steht allerdings unter dem Vorbehalt, dass sich auch die Stadt Lengerich mit einem nennenswerten Betrag an der dauerhaften Sicherung des Museumsgeländes beteiligen wird.

Rund 2.600 Natur- und Kulturprojekte konnte die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung 1986 unterstützen. In Lengerich half sie vor ziemlich genau zehn Jahren dabei, die Ausstellungshalle für die Eisenbahnfreunde zu bauen. Außerdem unterstützte sie maßgeblich den Kauf des Ackerbürgerhauses in der Bergstraße für den Heimatverein. Das Geld für ihre Förderungen erhält die Nordrhein-Westfalen-Stiftung überwiegend aus Lotterieeinnahmen, von zunehmender Bedeutung sind aber auch die Spenden und Mitgliedsbeiträge ihres Fördervereins.

Die Lengericher Eisenbahnfreunde sind zurzeit unterwegs, um weitere Spendengelder für den Kauf des Museumsgeländes einzuwerben. Spenden sind willkommen auf dem Spendenkonto des Vereins mit der Kontonummer 1644 bei der Sparkasse Lengerich, BLZ 401 544 76.



Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share