FACHARBEITEN-WETTBEWERB FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DER GYMNASIALEN OBERSTUFE

MIT "HALLO HEIMAT! LEBEN IN NRW" BESSER DURCH DIE FACHARBEIT

Düsseldorf, 12.11.2013. "Hallo Heimat! Leben in NRW" heißt der neue Facharbeiten-Wettbewerb, der in diesem Schuljahr als Pilotprojekt für die Schülerinnen und Schüler der Region Südwestfalen startet. Der Wettbewerb bietet Unterstützung bei der Themenfindung für Facharbeiten mit einem Bezug zum Land NRW und prämiert im Anschluss die besten Arbeiten. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase 1 (Q1) des Gymnasiums und der Gesamtschule sowie der Berufskollegs und wird gemeinsam von der Stiftung Partner für Schule NRW und der Nordrhein-Westfalen-Stiftung in Düsseldorf durchgeführt.

Viele Fragen stellen sich Jugendlichen, wenn die konkrete Themenfindung der Facharbeit ansteht: Worüber soll ich nur schreiben? Welchen Schwerpunkt lege ich meiner Arbeit zugrunde? Wer kann mir bei der Recherche behilflich sein? Wie kann ich eine abstrakte Problemstellung an eine konkrete Sache anbinden? Kann ich ein Thema wählen, das mich in meinem Alltag schon lange beschäftigt? Mit dem Wettbewerb "Hallo Heimat! Leben in NRW" wollen die NRW-Stiftung und die Stiftung Partner für Schule NRW Schülerinnen und Schülern bei der Beantwortung dieser Fragen unterstützen und dazu motivieren, eine Facharbeit mit Bezug zu ihrer Heimat Nordrhein-Westfalen zu schreiben. "Die Facharbeit führt Schülerinnen und Schüler an die für sie noch unbekannte Welt des wissenschaftlichen  Arbeitens heran. Durch ‚Hallo Heimat‘ haben die Jugendlichen gemeinsam mit der betreuenden Lehrkraft die Möglichkeit, spannende Themen für ihre Facharbeit vor der eigenen Haustüre zu finden. So schlagen sie eine Brücke zwischen wissenschaftlichem Arbeiten und ihrer eigenen Lebenswelt", erklärt Schulministerin Sylvia Löhrmann.

Aus allen unterrichtlichen Fachbereichen können Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten einreichen. Der Einsendeschluss ist der 23. Juni 2014. Schulintern muss die Facharbeit mindestens mit der Note "noch gut" (10 Punkte) bewertet werden. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs erhalten ein Teilnahmezertifikat, die Gewinner werden für ihre Arbeit mit einem Geldpreis prämiert. "Wir wollen die Schülerinnen und Schüler motivieren, sich im Rahmen ihrer Facharbeit mit regionalen Themen, zeitgenössischen oder historischen Fragen zu beschäftigen. Auch kulturelle oder gesellschaftliche Veränderungen sollten dabei eine Rolle spielen", erklärt der Präsident der NRW-Stiftung Harry Voigtsberger. "Gleichzeitig bietet das Projekt praktische Hinweise für das Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit und soll so auch Schule, wie bei all unseren Projekten, in ihrer praktischen Arbeit unterstützen", fügt Roland Berger, Vorstand der Stiftung Partner für Schule NRW hinzu. 

Das Vorhaben ist in Südwestfalen auf viel positive Resonanz gestoßen: Die Südwestfalen Agentur wird den Wettbewerb unterstützen, wie Geschäftsführer Dirk Glaser erklärt. "Eine prima Idee. Junge Menschen in Südwestfalen bekommen die Möglichkeit, die Region mit ihren Herausforderungen und Stärken im Rahmen ihrer Facharbeit kennenzulernen. Der Wettbewerb ist eine ideale Ergänzung zu den anderen Schüleraktivitäten im Rahmen des Strukturförderprogramms Regionale 2013 in Südwestfalen", sagt Glaser.

Facharbeiten sind als "kleine Hausarbeiten" ein Leistungsnachweis der gymnasialen Oberstufe und sollen Schülerinnen und Schüler zu ersten Erfahrungen und Kenntnissen im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens verhelfen. Die Schülerinnen und Schüler schreiben ihre Facharbeiten nach den Vorgaben der jeweiligen Schule, besprechen das Thema mit ihrem Fachlehrer und reichen ihre Arbeit dort ein. Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt im Anschluss an die schulinterne Leistungsbewertung.

Ausführlichere Informationen sowie vielseitige Anregungen und Hilfestellungen können ab Mitte November 2013 auf der Internetseite www.hallo-heimat-nrw.de abgerufen werden.

__________________________________________________________________________

Ansprechpartner für Pressekontakte:
Hermann Meuser, Pressesprecher der Stiftung Partner für Schule NRW
Tel. (0211) 9 13 12 -602
meuser@partner-fuer-schule.nrw.de
 

Seit 1986 unterstützt die Nordrhein-Westfalen-Stiftung gemeinnützige Vereine, Verbände und Initiativen, die sich mit Herz und Sachverstand für den Naturschutz und die Heimat- und Kulturpflege einsetzen. Rund 2.600 Projekte hat sie seit ihrer Gründung fördern können. Im Naturschutz liegt ein Schwerpunkt im Erwerb schutzwürdiger Flächen, um gefährdeten Tieren und Pflanzen einen geeigneten Lebensraum zu erhalten. In der Heimat und Kulturpflege engagiert sich die NRW- Stiftung etwa für denkmalgeschützte Mühlen, historische Hofanlagen und Zeugnisse ehemaliger Zechenanlagen. Das Geld für ihre Förderungen erhält die Nordrhein-Westfalen-Stiftung überwiegend aus Lotterieeinnahmen von Westlotto, von zunehmender Bedeutung sind aber auch die Spenden und Mitgliedsbeiträge ihres Fördervereins, der inzwischen über 8.600 Mitglieder hat.

Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Rossstraße 133,40476 Düsseldorf
Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 0
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 22
info@nrw-stiftung.de
www.nrw-stiftung.de

Die Stiftung Partner für Schule NRW entwickelt, organisiert, fördert und unterstützt Projekte und Kooperationen zwischen nordrhein-westfälischen Schulen und Partnern aus der Wirtschaft und Gesellschaft. Nachdem sie durch die Landesregierung und zunächst neun Wirtschaftsunternehmen 2003 gegründet wurde, engagieren sich mittlerweile 38 Unternehmen und Institutionen als Stifter, um die Schul- und Unterrichtsentwicklung in Nordrhein-Westfalen zu fördern. Zudem arbeitet die Stiftung eng mit Institutionen wie der NRW-Stiftung, der Landesanstalt für Medien und der Stiftung Westfalen zusammen.

Partner für Schule NRW 
Stiftung der Wirtschaft und der Landesregierung Nordrhein-Westfalen
Oststraße 86
40210 Düsseldorf
Telefon 02 11 / 9 13 12 - 600
Telefax 0211 / 9 13 12 - 650
post@partner-fuer-schule.nrw.de
www.partner-fuer-schule.nrw.de


[1200 x 2056 px, 659 KB]
[1578 x 636 px, 341 KB]

Dokument herunterladen Pressemitteilung als pdf.
[184 KB]


Druckversion  [Druckversion]
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share