ZUSÄTZLICHE SPENDENGELDER WERDEN VERDOPPELT

FRISCHER WIND FÜR DAS BURGMUSEUM

Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung wird dem Heimatverein Horn e. V. für das Burgmuseum Horn einen Zuschuss in Höhe von 14.000 Euro bereit stellen, um einen Museumsraum zur Burggeschichte neu einzurichten. Das beschloss jetzt der Stiftungsvorstand unter dem Vorsitz des früheren Bundeslandwirtschaftsministers Jochen Borchert in Düsseldorf. Weitere 5.000 Euro gibt die NRW-Stiftung hinzu, wenn der Verein zusätzliche Spendengelder in derselben Höhe einwerben kann. Der Heimatverein möchte mit seinem Museum insbesondere Kinder und Jugendliche stärker ansprechen und dafür die Ausstellungsräume sukzessive neu gestalten. Mit dem Zuschuss der NRW-Stiftung soll in einem ersten Schritt der Museumsraum zum Thema "Burggeschichte" erlebnisreicher gestaltet werden. "Exponate zum Anfassen", wie Wappen, Schlösser und Ritterrüstung sollen die Geschichte der Burg lebendig machen. Eine interaktive Medienstation wird das Mitmach-Angebot unterstützen. Seit 25 Jahren setzt sich die NRW-Stiftung für Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege ein und konnte seit ihrer Gründung mehr als 2.300 Projekte fördern. Im Kreis Lippe half sie beispielsweise dabei, das neue Infozentrum an den Externsteinen in Horn-Bad Meinberg einzurichten, das Junkerhaus in Lemgo zu restaurieren und den Rolf‘schen Hofes bei Detmold als Umweltbildungsstätte auszubauen. Die NRW-Stiftung finanziert ihre Förderungen überwiegend aus Lotterieeinnahmen, zunehmend aber auch aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins.



Druckversion  [Druckversion]

Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share