NRW-STIFTUNG GIBT 75.000 EURO FÜR AUSSTELLUNG IN SCHLOSS OBERHAUSEN

GARTENKUNST IM REVIER

Die Ludwig-Galerie in Schloss Oberhausen kann sich freuen: Mit Hilfe der Nordrhein-Westfalen-Stiftung kann die Ausstellung "Zwischen Kappes und Zypressen. Gartenkunst an Emscher und Ruhr" nun realisiert werden. Die NRW-Stiftung stellt 75.000 Euro für die Herstellung des Ausstellungskataloges bereit. Das beschloss jetzt der Stiftungsvorstand unter dem Vorsitz des Bundestagsabgeordneten und früheren Bundeslandwirtschaftsministers Jochen Borchert in Düsseldorf. Die Förderung beinhaltet auch eine "Onlinefassung" des Katalogs, die im Internet dauerhaft verfügbar sein wird. Diese kann für den Schulunterricht über die vielfältige Gartenkunst im Revier genutzt werden. Die Ausstellung wird von Februar bis Mai 2010 in Schloss Oberhausen zu sehen sein, das mit dem "Kaisergarten" auch das größte Exponat bereit hält. Gemälde, historische Gartenmöbel und Skulpturen geben dann erstmals in einem Kunstmuseum einen Überblick über die Gartenkunstgeschichte an Emscher und Ruhr. Förderungen der NRW-Stiftung kamen in Oberhausen auch der Burg Vondern und der ehemaligen Antony Hütte in Osterfeld zugute. Insgesamt über 2.000 Projekte hat die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung 1986 im Naturschutz und in der Heimat- und Kulturpflege unterstützt. Sie finanziert ihre Förderungen überwiegend aus Lotterieeinnahmen, zunehmend aber auch aus den Spenden und Mitgliedsbeiträgen des Fördervereins der NRW-Stiftung, der inzwischen über 7.500 Mitglieder hat.



Druckversion  [Druckversion]

Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share