RUBBELLOSE HELFEN IN KLEVE

NRW-STIFTUNG UNTERSTÜTZT PLÄNE FÜR DIE REKONSTRUKTION DES PARKS IM "GALLEIEN"

Gute Nachrichten erhält in den nächsten Tagen der Klevische Verein für Kultur und Geschichte: Es ist ein Brief aus Düsseldorf mit der Zusage, dass die Nordrhein-Westfalen-Stiftung dem Verein für die Wiederherstellung einer historischen Allee im Naturschutzgebiet "Galleien" und für die Einrichtung eines Besucherleitsystems am Prinz-Moritz-Weg einen Zuschuss in Höhe von insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung stellt. Das beschloss jetzt (23.03.2007) der Vorstand der NRW-Stiftung unter Vorsitz seines Präsidenten Franz-Josef Kniola. Gemeinsam mit Bürgern, Vereinen und den örtlichen Behörden möchte der "Arbeitskreis Kermisdahl-Wetering" im Klevischen Verein für Kultur und Geschichte die Spuren wieder sichtbar machen, die Moritz von Nassau im 17. Jahrhundert mit seinen Landschaftsgärten rund um Kleve hinterlassen hat. Der Verein möchte u.a. Sichtachsen, Wege und Wasserverläufe reaktivieren. Mit dem Zuschuss der NRW-Stiftung kann nun konkret ein Teilstück einer alten Birnbaum-Allee als Sichtachse vom Papenberg zur Schwanenburg rekonstruiert werden. Außerdem kann ein Besucher-Leitsystem am "Prinz-Moritz-Wanderweg" entlang der Kermisdahl bis zum Grab des Prinzen aufgestellt werden. Das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder, hätten den Vorstand der NRW-Stiftung überzeugt, heißt es in einer Presse-Mitteilung der Nordrhein-Westfalen-Stiftung. Die NRW-Stiftung, die sich in Kleve bereits maßgeblich an der Gründung der B.C. Koekkoek-Stiftung und an der Restaurierung der Donsbrügger Mühle beteiligt, erhält das Geld für ihre Arbeit hauptsächlich aus Zweckerträgen der Rubbellos-Lotterie, außerdem aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins.



Nordrhein-Westfalen-Stiftung
Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege
Referat Kommunikation
Roßstraße 133
40476 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 4 54 85 - 31
Telefax: 02 11 / 4 54 85 - 24
E-Mail: info@nrw-stiftung.de
Bookmark and Share