Sie können sich unseren Newsletter auch im Internet ansehen.

wir über uns | förderverein | spenden und helfen | projekte | termine | service | presse
Newsletter Nr. 156 vom 2. Juni 2017




In ihrer jüngsten Vorstandssitzung entschied die NRW-Stiftung über die Förderung von 17 neuen Natur- und Kulturprojekten: Für Naturschutzgebiete, Denkmäler und Museen stellt die NRW-Stiftung rund 1,3 Millionen Euro zur Verfügung. Hilfe gibt es beispielsweise für die Neukonzeption von Ausstellungen im
Papiermuseum in Düren, im Otto-Pankok-Museum in Hünxe und im Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde. Für den Naturschutz kauft die NRW-Stiftung Hangquellgebiete im Märkischen Kreis ein und fördert das Wald-Informationszentrum Haus Hohenroth im Siegerland.
Der Aspekt der Barrierefreiheit spielt für die NRW-Stiftung bei den Förderzusagen zunehmend eine Rolle: Museen, Baudenkmäler und auch Naturschutzflächen erhalten Fördergelder, um die technischen Möglichkeiten für einen Besuch von Menschen mit Handicap auszuschöpfen.
 


Sonntag, 4. Juni 2017
Welterbetag auf Zollverein

 
Am 13. UNESCO-Welterbetag erwartet Besucher aller Generationen auf Zollverein den ganzen Tag lang ein abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot mit Führungen, Mitmachaktionen und einem breit gefächerten Bühnenprogramm. Besonderes Highlight an diesem Tag ist die Eröffnung der Ausstellung "heimat.nrw". [mehr...]

Samstag, 8.7., 14 bis 19 Uhr
Markttag in Bruchhausen

 
Der BNE-Tag im Naturschutzzentrum Bruchhausen lädt ein: Neben einem Markt der Möglichkeiten wird eine Fledermauswanderung am Abend stattfinden. [mehr...]

Sonntag, 18.6., 14 bis 16:30 Uhr
Gute Kräuter, schlechte Kräuter

 
Unkraut hat einen schlechten Ruf, oft ganz unbegründet. Bei der Unkraut-Exkursion im Naturzentrum Eifel können Teilnehmer lernen, welche Kräuter sich sogar für die Küche eignen und für den Kompost viel zu schade sind! [mehr...]

22. April bis 3. September 2017
GOTT - Juden, Christen, Muslime in ihrer Begegnung von Luther bis heute

 
Juden, Christen und Muslime - wie steht es um das Zusammenleben und die Begegnung der drei großen Weltreligionen? Das 500-jährige Reformationsjubiläum gibt Anlass, zentralen Themen wie Integration und Toleranz, aber auch Krieg und Konflikten aus aktuellen und historischen Perspektiven nachzuspüren. [mehr...]

30. Juli bis 20. September 2017
heimat.nrw in Höxter

 
Aufgrund des guten Platzangebotes können auf Schloss Corvey alle Bilder der Ausstellung gezeigt werden - und dass insbesondere mit den teilweise großen Bildformaten. Die interaktive Installation ist natürlich auch mit dabei. [mehr...]



 
Barrierefreier Ausblick auf das Moor

Der Naturpark Schwalm-Nette, die Biologische Station Krickenbecker Seen und die NRW-Stiftung haben den fertiggestellten Holzbohlensteg im Elmpter Schwalmbruch offiziell in Betrieb genommen. Der Steg wurde über den Winter mit Hilfe des Landes NRW und der NRW-Stiftung erneuert. Er ist nun barrierefrei und damit auch mit Rollstuhl und Kinderwagen befahrbar. [mehr...]

 
heimat.nrw auf der Zeche Zollverein

Vom 4. Juni bis 16. Juli 2017 ist die Schau "heimat.nrw – eine Ausstellung der NRW-Stiftung mit Fotografien von Horst Wackerbarth" auf dem
UNESCO-Welterbe Zollverein zu sehen. Das besondere Highlight: Besucher können auf der berühmten Roten Couch für ein Erinnerungsfoto Platz nehmen und so durch eine interaktive Installation selbst Teil des Projektes "heimat.nrw" werden. [mehr...]

 
Wie grün sind unsere Städte? - Geo-Tag der Natur

Am 17. und 18. Juni 2017 findet der GEO-Tag der Natur mit hunderten Aktionen in ganz Deutschland statt. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr: "Wie grün sind unsere Städte?". Forscher und Interessierte schwärmen aus, um festzustellen, welche Tier- und Pflanzenarten in Metropolen, Städten und Gemeinden leben und wachsen. Der zentrale Auftakt für den GEO-Tag 2017, der in diesem Jahr maßgeblich von der NRW-Stiftung unterstützt wird, findet auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen statt. [mehr...]

 
Radtour NRW 2017 - Wenige Restplätze noch frei

Am 20. Juli fällt in Mettmann der Startschuss für die NRW-Radtour 2017. Verbringen Sie als Dauerteilnehmer vier Tage auf dem Fahrrad oder wählen Sie als Tagesteilnehmer die eine oder andere Etappe aus. In diesem Jahr erkunden die Teilnehmer viele historische Bahntrassenwege, die fast kreuzungsfrei und weitgehend flach die einzelnen Regionen miteinander verbinden. Die Strecke: Mettmann - Wuppertal - Bochum - Essen - Mettmann. [mehr...]

 
Fotowettbewerb: Dorfleben. Menschen und Dörfer in NRW

Dörfer, Gemeinden und dörfliche Stadtteile punkten mit Natur und sozialer Gemeinschaft. Sie sind ein echtes Stück Heimat für viele Menschen in Nordrhein-Westfalen. Das NRW-Umweltministerium und die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege laden die Bürgerinnen und Bürger dazu ein, Aufnahmen einzusenden, die das Leben und Arbeiten in den Dörfern Nordrhein-Westfalens abbilden.[mehr...]







Vertretungsberechtigte Personen:
Harry Kurt Voigtsberger Staatsminister a. D., Prof. Dr. Wolfgang Schumacher, Dr. Ute Röder, Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. Barbara Schock-Werner, Eckhard Uhlenberg MdL, Dr. Volkhard Wille
    Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bezirksregierung Düsseldorf,
Stiftungsaufsicht,
Cecilienallee 2,
40408 Düsseldorf
    Inhaltlich Verantwortlicher
Harry Kurt Voigtsberger
Staatsminister a. D.